Strahlenschutz ohne Blei

Strahlenschutzwände aus massiven Gips-Wandbauplatten sind nach DIN EN 12859 keine Sonderkonstruktionen. Sie werden wie nichttragende Trennwände in der nach DIN 4103-2 geregelten Bauweise geplant und ausgeführt. Die barythaltigen Strahlenschutzplatte MultiGips R48 ist damit eine Alternative mit geringen flächenbezogenen Massen, die sich in knapp dimensionierten Tragwerken und Bestandsdecken gut integrieren lässt. Gegenüber Strahlenschutz-Bauweisen mit Bleikaschierung sind Gips-Wandbauplatten deutlich schlanker, leichter und besonders wirtschaftlich zu errichten.

Mehr Infos unter Webcode: DBZTB7TG

VG-ORTH GmbH & Co. KG
37627 Stadtoldendorf

www.multigips.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-10

Moderner Klassiker

Das Bauen mit Gips-Wandbauplatten ist zeitgemäßer denn je. Die massiven Wandbildner für nichttragende innere Trennwände im Objekt-, Miet- und privaten Wohnbau ermöglichen geringe Massen,...

mehr
Ausgabe 2014-01

Beschleunigt: Spritzbare Haftbrücke

Gipsputze dürfen auf Normalbeton erst bei einer Restfeuchte von 3?Masseprozent ausgeführt werden. Nicht so bei der neuen Haft­-brücke Betonkontakt Spray von MultiGips. Sie gesteht dem Beton...

mehr
Ausgabe 2014-06

Gips-Update

Das neue Gips-Datenbuch ist da. Das Standardwerk der deutschen Gipsindustrie versammelt auf 108 Seiten die wichtigsten Kenndaten über Rohstoff und Gipsprodukte. Das Kompendium wurde zuletzt 2006...

mehr
Ausgabe 2008-10

Schallschutz in Büros Trennwände aus Gips-Wandbauplatten mit elastischem Anschluss

Wie im Skelettbau schon lange üblich, hat sich auch im Massivbau der letzten Jahre und Jahrzehnte eine Trennung von Tragwerk und Raum­aufteilung durchgesetzt: Massive tragende Wände und Decken...

mehr