Sebald Kontore, Nürnberg www.gpwirth-architekten.de

Die Lage ist so prominent, wie sie dann auch schwierig ist: Die Sebald Kontore liegen im historisch gewachsenen Viertel der Sebalder Altstadt, dem ältesten Viertel Nürnbergs, direkt am Laufer Schlagturm. Zwar wurde die Altstadt Nürnbergs, der Führerstadt, im Weltkrieg 1939-45 beinahe komplett zerstört, doch konnte ihr Grundriss in den historischen Resten und dem Wiederaufbau erhalten werden. So galt es für das beauftragte nürnberger Büro, GP Wirth Architekten, einen Neubau zu konzipieren, der sich harmonisch in den parzellengenauen Wiederaufbau einfügt.

Heraus kam ein monolithischer Büro- und Geschäftsbau, der mit den schräg verlaufenden Traufen und den fassadenbündigen Fenstern Stadtgeschichte interpretiert; ohne laut winkend aus der Reihe zu tanzen. Die Purifizierung von Form, wie es die Schweizer mit ihren Sichtbetonquadern machen, wurde in Nürnberg hinter der roten Naturstein/Granit-Fassade dezent gebrochen. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03

Neubau eines Bürokomplexes, Nürnberg

Auf dem IT-Campus der Firma DATEV in Nürnberg entwickeln 1?800 Mitarbeiter Softwarelösungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte. In dem Neubau an der Fürther Straße haben...

mehr
Ausgabe 2019-05

Frankfurter Altstadt mit MIPIM-Award

„Die Stadt Frankfurt“, so in der Pressemitteilung eines Frankfurter Architekturbüros zu lesen, „erzielte gestern Abend [14. März 2019] einen doppelten Gewinn. Sowohl die Eintracht als auch die...

mehr