Schieferfassade in Baustoffklasse A1

Die Firma Rathscheck Schiefer stellt eine Lösung für eine Schieferfassade aus nicht brennbaren Baustoffen der Baustoffklasse A1 vor. Dabei werden auf einer Aluminium-Unterkonstruktion mit flächiger Aluminium-Tragschale Schieferplatten mit einer speziell entwickelten Edelstahl-Senkkopfschraube mit Kreuzschlitz befestigt.

Im Falle eines Hotelbaus in Frankfurt ist eine vorgehängte hinterlüftete Schieferfassade mit 12cm MW-Dämmung montiert worden. Auf der Unterkonstruktion aus Aluminium-Trapezblech wurde ein 2mm starkes Alu-Tafelblech angebracht. Die Schieferplatten wurden dann darauf mit der Rathschek-DrillSklent-Schraube befestigt. Diese kann bis zu 4mm starke Aluminiumbleche durchboren und darin ein Gewinde erzeugen. Durch Rückschneiden unter dem Schraubenkopf wird ein oberflächenbündiges Einfräsen des Schraubenkopfes in die Schieferplatten ermöglicht.

Für die Schraubmontage wird ein gegurtetes System auf Basis eines Magazinschraubers angeboten. Die Fassade aus den Komponenten Edelstahl, Schiefer und Aluminium ist nicht brennbar und wurde vom Kölner Institut für Baustoffprüfung und –Technologie bauaufsichtlich geprüft.

Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme
56727 Mayen-Katzenberg
www.rathscheck.dewww.heinze.de/63497

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-02

Designfassade aus Schieferwerkstein

Die neue Schieferwerkstein-Fassade von Rathscheck Schiefer basiert auf 2?cm dicken Schieferplatten mit Plattengrößen bis 150 x 50?cm, mit der sich horizontal und vertikal ausgerichtete...

mehr
Ausgabe 2010-09

Neuartige Schieferfassade für ein Gemeindehaus Neuapostolische Kirche, Oranienburg

Die Schieferfassade in Symmetrischer Deckung verleiht dem kleinen Gemeindehaus der Neuapostolischen Kirche in Oranienburg eine elegante Anmutung. Die noch junge Fassadendeckart aus 1 cm dicken...

mehr
Ausgabe 2020-02

Schiefer-Leichtfassadensystem

Die vorgehängte hinterlüftete Leichtfassade Airtec Schiefer von Rathscheck basiert auf ­einem Verbund von Schieferplatten mit einem Leichtbetonträger. Durch die werkseitige Vorfertigung der...

mehr
Ausgabe 2011-04

Vorhangfassade wörtlich genommen Buszentrale, Verkehrsbetriebe Oberhausen

Einen amerikanischen Überlandbus hatte Architekt Wilhelm Hausmann vor Augen, als er das Verwaltungsgebäude für die Verkehrsbetriebe in Oberhausen entwarf. Auf 2000 m² und zwei Geschossebenen...

mehr
Ausgabe 2016-01

Schiefer-Dachsanierung

Die Aufsparrendämmung ThermoSklent®?D von Rathscheck Schiefer ist speziell für die Dacheindeckung mit Schiefer entwickelt worden und erfüllt mit U-Werten um 0,14 W/m²K alle Anforderungen an den...

mehr