Schiebetüren zargenlos und raumhoch

Das Einbauelement Synthesis von ECLISSE für Schiebetüren ermög-licht den flächenbündigen Einbau von Türlaibungen ohne eine aufwendige Montage von Gipskarton-Formteilen. Nach dem Verputzen wird das Einbauelement bis zum Türblatt Teil der Wand. Auf Wunsch können die Elemente auch als raumhohe und sturzfreie Ausführungen geliefert und mit Türblättern aus Holz oder Glas aller namhaften Hersteller kombiniert werden. Bei Syntesis Luce sorgt ein integrierter Kabelkanal dafür, dass Strom führende Elemente wie Schalter, Lampen oder Haustechnik unmittelbar neben der Türöffnung auf der Wandtasche – also im Bereich, den die Tür benötigt, um in die Wand zu gleiten – angebracht werden können. Eine herausnehmbare Laufschiene sorgt für die klare Gewerketrennung auf der Baustelle.

ECLISSE Deutschland
64354 Reinheim-Georgenhausen

www.eclisse.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-02

Schiebetüreinbaukästen

Der Einbaukasten Unico ist, wie alle Einbauelemente von Eclisse, in einer Ausführung für den Trockenbau und in einer Ausführung für den Massivbau erhältlich. Mit ihm lassen sich...

mehr
Ausgabe 2015-03

Barrierefreie Bäder noch kompakter

Eclisse präsentiert mit Fortis ein Einbauelement für Schiebetüren, das Lasten an der Wandtasche abtragen kann. Das Element ermöglicht barrierefreie Bäder auf kleinstem Raum, da erstens keine...

mehr
Ausgabe 2015-12

Glastürset für Schiebetüren

Das Glastürset Vitro Plus ergänzt die Syntesis Elemente von Eclisse und ermöglicht Glastüren in wandbündigen Einbauelementen für Schiebetüren. Das Glastürset besteht aus zwei Aufnahmeprofilen...

mehr
Ausgabe 2015-01

Wohnen in historischer Kammgarnspinnerei Schiebetüren im Venezia-Quartier, Leipzig

In einer alten Leipziger Kammgarnspinnerei entstanden 125 neue Wohneinheiten. Um den historischen Baukörper optimal zu nutzen, entschieden sich Investor und Architekt für den konsequenten Einsatz...

mehr
Ausgabe 2017-10

Einbauelemente für Schiebetüren

Die Planung und Erstellung von Wandkonstruktionen im Trockenbau ist an Normen gebunden. Laut DIN 18183-1/4.6 ist es verpflichtend, dass Wandöffnungen selbsttragend ausgeführt werden. Dies gilt auch,...

mehr