Raffstores Fassadensysteme

Die Raffstoren von Alukon zeichnen sich vor allem durch ein optimiertes Stapelverhalten, montagefreundliche Kopfleistenträger und eine vordefinierte Faltung der Leiterkordel aus. Die flach- oder randgebördelten Lamellen haben eine Deckbreite von 80 mm und können in Vorbau- und Aufsatzkästen, den Schnellbaukasten Raff-E sowie in Raffstore-Fassadensysteme integriert werden. Zudem kann zwischen normal oder versetzt stapelnden Lamellen gewählt werden. Durch letztere können mehr Lamellen auch in kleineren Kästen integriert werden und große Fensterfronten verschatten.

Alukon KG 95176 Konradsreuth www.alukon.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-07

Raffstoren im Schnellbau-Kasten

Alukon hat mit dem RAFF-E einen speziell für Raffstoren geeigneten Kasten entwickelt. Mit einer Kastenhöhe von max. 300?mm können auch große Fensterfronten mit Raffstoren versehen werden. Alle...

mehr
Ausgabe 2012-09

Maximale Flexibilität, minimale Teilezahl

Als Hersteller für Rollladenkästen hat Exte mit dem neuen Aufsatzkasten Elite?XT eine variable System-Plattform entwickelt. Diese ermöglicht vier Öffnungsarten mit nur einem Bausatz. Die...

mehr
Ausgabe 2015-02

Neues von der Dreibogenlamelle

Die Dreibogenlamelle ist in allen Raffstoresystemen von Roma einsetzbar, ob in Vorbau- oder Aufsatzkästen, in Fassadensystemen oder beim Modulo. Durch ihre elegant geschwungene Form sorgt die...

mehr