Perpetua Mobile
Michaela Lawtoo

Betreuung: Prof. Sibylle Klose und Prof. Erich Reiling





In ihrer Diplomarbeit beschäftigt sich Michaela Lawtoo mit der Transformation des Prinzips “Perpetuum Mobile“, der ständigen Bewegung, in das Thema (Be-)Kleidung. Durch die Verbindung zweier völlig verschiedener Produkte oder Funktionsbereiche kann etwas Neues entstehen, dass dem einen und dem anderen gerecht wird und in ihrer Kombination eine weitere Funktion bietet. Alle Kleidungs­stücke lassen sich verwandeln und sind so für unterschiedliche Zwecke nützlich. Die Mehr­funktionalität entsteht aus der Verbindung von den Bereichen Kleidung/Accessoires oder Kleidung/Kleidung. Nachhaltigkeit und Wertschätzung des Kleidungsstückes werden durch die Wandelbarkeit und Multifunktionalität zum Thema der Kollektion.

x