Neues Betonierverfahren

Der BTU-Absolvent Ricardo Remus entwickelt ein neues Verfahren zur Betonherstellung und gewinnt mit seinem neu gegründeten Unternehmen den Hauptpreis beim LEX-Wettbewerb.

Zusammen mit Dr. Christiane Rößler (Uni Weimar) und den BTU Alumni Paul Schötzigk (Bauingenieur) und Max Jentzsch (Maschinenbau) entwickelt seine Firma eine Mischtechnologie für Betonwerke, die finanzielle Vorteile verspricht und das Klima schützt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Verfahren der Verfestigung von Beton mischt das Team von Sonocrete vor dem eigentlichen Prozess nur die reaktiven Komponenten Zement und Wasser. Direkt in diese Mischung bringen sie Ultraschall-Wellen ein und führen somit Energie genau dort zu, wo sie gebraucht wird. „Physikalische und chemische Effekte beschleunigen die Verfestigung des Betons. Die bisher bekannte Betonherstellung ist mit hohen CO2-Emissionen und einem beträchtlichen Energieeinsatz verbunden. Mit dieser Technologie kann der primäre Energieverbrauch um bis zu 75 % gesenkt werden.

www.b-tu.de , www.sonocrete.com,
www.gruendungsnetz.brandenburg.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Beton Blog www.beton-campus.de

Das InformationsZentrum Beton hat ein Blog für Studierende gestartet. Im Blog wird über Projekte der Branche berichtet, die von besonderem Interesse für Studentinnen und Studenten sind. Besonders...

mehr
Ausgabe 2014-12

Zement als Fliese

Portland 325 ist eine Fliesenserie des Herstellers Ariana, die in Kooperation mit Archdesign entwickelt wurde. Portland-Zement ist bekannt aus der Betonherstellung und gibt dieser Kollektion ihren...

mehr