Neubau für die Forschung
Forschungsgebäude MEET Arkaden, Münster

Das von der Bergstermann + Dutczak Architekten Ingenieure GmbH entworfene Büro- und Laborgebäude MEET Arkaden wurde auf Grund von hohem Zeitdruck in Modulbauweise errichtet. 2011 wurde das Gebäude aus 58 Raummodulen fertiggestellt und bietet Platz für etwa 100 Projektmitarbeiter, die an dem Batterieforschungsprojekt MEET der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster arbeiten. Der Neubau befindet sich im Norden des Universiäts-Campuses und verschafft ihm dort einen räumlichen Abschluss. Städtebaulich betrachtet bildet das Forschungsgebäude zudem einen neuen Fixpunkt an der sehr weitläufigen Kreuzung an der sich das Baugrundstück befindet. Das Objekt teilt sich auch optisch in die drei Nutzungsbereiche Technikum, Labore und Büros (MEET-Hall). Im repräsentativen östlichen Abschnitt, der sogenannten MEET-Hall, befindet sich im auskragenden Teil des 2. Obergeschosses ein Seminarraum. Der Labor- sowie der Bürobereich erhielten eine Fassade aus grauen Metalltafeln, wohingegen die Fassade des Technikums mit Sichtbeton verkleidet ist. Im Inneren wird die Organisation des Gebäudes durch ein auf die verschiedenen Nutzungsbereiche abgestimmtes Material- und Farbkonzept unterstützt.

Cadolto Fertiggebäude GmbH & Co. KG
90553 Cadolzburg
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-Modulbau

Bürogebäude Flughafen München

Ganze 25 Jahre war der Unternehmensbereich in einem Provisorium untergebracht. Das ZTR Planungsbüro aus München ersetzte 2018 das Interimsgebäude Real Estate der Flughafen München GmbH innerhalb...

mehr
Ausgabe 2019-11

Brillux Design Award 2019 verliehen

Ende September fand im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster die Preisverleihung des Brillux Design Awards 2019 statt. Die beim letzten Mal vor zwei Jahren noch unter dem Namen Deutscher...

mehr

Architekturwettbewerb für gemeinsamen Campus von Charité und TU Berlin entschieden

Gegenstand des aktuellen Wettbewerbs war ein städtebaulicher Entwurf für den Campus Bio- und Medizintechnologie sowie für den Neubau des Forschungsgebäudes „Der Simulierte Mensch“. Dieses wurde...

mehr
HehnPohl Architektur

Wohnhaus am Buddenturm, Münster

In der Altstadt von Münster hat das Architekturbüro HehnPohl Architektur ein Wohnhaus gebaut. Das Gebäude steht giebelständig, eingerahmt vom Bestand, in der Buddenstraße. Diese Straße, der...

mehr

Gestaltung mit Zukunft

Deutscher Fassadenpreis 2010 entschieden

Der Deutsche Fassadenpreis 2010 ist entschieden. Der Wettbewerb wurde zum 19. Mal von Brillux ausgeschrieben. In 5 Objektkategorien wurden 14 Gewinner von einer Fachjury aus Architekten, Journalisten...

mehr