Nachträglicher Sonnenschutz

Die Firma Emmo Bau hat ihr Angebot in der Produktgruppe Rostsysteme um individuell und objektbezogene Sonnenschutz- und Fassadenroste erweitert. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von horizontal auskragenden Sonnenschutzblenden über beweglichen, vertikalen Sichtschutz bis hin zu begehbaren Wartungsbalkonen oder Fluchtwegen. Die Lamellen sind wahlweise in gerader oder s-förmig gekanteter Ausführung erhältlich. Zur Aufnahme und Verankerung der Roste dienen aus Alumi-

nium, Stahl oder Edelstahl gefertigte Kragarme. Begehbare Systeme könnten statisch bedingt bis zu 1,20 m nach außen auskragen. Bei den ausschließlich für den Sonnenschutz vorgesehenen Rosten sind hingegen sogar Auskragungen von bis zu 2,20 m möglich. Die Justierung
der Lamellen entsprechend der vorher ermittelten Abmessungen findet werkseitig statt, so dass das Sonnenschutzsystem nach einfachen Montageschritten sofort funktionsfähig ist. Bei der Montage wird der Sonnenschutz mit einer Verschraubung an der Fassade befes-
tigt, daher ist das System leicht nachzurüsten.

Emco Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG 49803 Lingen
Fax: 05 91/9 14 08 52
bau@emco.de
www.emco.de
x

Thematisch passende Artikel:

Advertorial / Anzeige

Photovoltaik-Lamellen als ästhetischer Sonnenschutz

Die Aufgabe, die der Logistik-Konzern EMONS Group B.V. an die Sonnenschutz-Experten von Colt stellte, war klar umrissen. Am EMONS-Verwaltungsgebäude in Milsbeek sollte eine Sonnenschutzfassade...

mehr
Ausgabe 2018-06

Sonnenschutzsystem mit Farbstoffsolarzellen

Farbstoffsolarzellen wandeln Licht in elektrische Energie um. An der Fassade des Innovationszentrums von Merck in Darmstadt wurde das Sonnenschutzsystem Shadovol-taik von Colt International mit diesen...

mehr
Ausgabe 2018-01

Sonnenschutzsystem aus Glaslamellen

Shadoglass nennt Colt International ein Sonnenschutzsystem fu?r Fassaden. Es besteht aus Lamellen aus Sicherheitsglas und kann in sämtlichen Färbungen produziert werden. Die Sonnenschutzwirkung...

mehr
Ausgabe 2017-8/9

Intelligentes Sonnenschutzsystem

Den Unternehmenssitz von 50Hertz in Berlin schützt ein Verschattungssystem von Warema vor zu viel Sonne. Das Gebäude ist komplett verglast und bietet mit vielen Balkonen und Terrassen auch Räume...

mehr
Ausgabe 2015-03

Beweglicher Sonnenschutz Hauptsitz der SBB, Bern

Im August 2014 weihte die Schweizerische Bundesbahn SBB ihren neuen Hauptsitz in Bern ein. Die Anliker AG als Generalunternehmerin und Lussi+Halter Architekten errichteten das Gebäude. Zur Berechnung...

mehr