Mineralschaum aus Recyclingsand

Für hybride Deckenelemente einen nahezu vollständig mineralischen Stoffkreislauf zu gewährleisten, war bisher kaum möglich. Um das zu ändern, hat die TU Kaiserslautern zusammen mit der TU Darmstadt das Projekt MIN-LOOP gestartet. Die ForscherInnen arbeiten daran, den herkömmlichen Polystyrolschaum in Sandwichhybriddecken durch Mineralschaum zu ersetzen, da Polystyrolschaum, auch als Styropor bekannt, schlecht bis gar nicht recycelt werden kann. Herkömmlicher Sand, der für die Herstellung von Mineralschäumen verwendet wird, kann dagegen wieder in den Materialkreislauf geführt werden. Da Sand aber eine begrenzte Ressource ist, sind die ForscherInnen während des Projekts auf recycelten Sand umgestiegen. Wenn der Mineralschaum im Labor für Konstruktiven Ingenieurbau der TU Kaiserslautern die gleichen mechanischen und bauphysikalischen Eigenschaften wie Polystyrol aufweist, ist das Produkt für den künftigen Einsatz relevant. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziell gefördert und läuft bis 2024.

www.uni-kl.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-06

Recyclingsand macht Betonbauteile leichter

Wir verbrauchen zuviel Beton. Und tatsächlich kommen die Warnungen, dass wesentliche Bestandteile dieses Baustoffs immer knapper werden, immer häufiger: Sand beispielsweise. Was tun? „Weniger...

mehr
Ausgabe 2012-02

Innendämmsysteme für jeden Anspruch

Das Dämmboard weber.therm MD 042 für die Innendämmung ist diffusionsoffen und wirkt somit gleichzeitig wärme- und feuchteregulierend (WLS 042). Als Oberbeschichtung bietet sich ein Kalk-Innenputz...

mehr

Energieeffizientes Bauen - Kybernetisches Bauen

Vortrag am 20. Oktober 2011, Saarbrücken

Die Stiftung Baukultur – Saar lädt ein zu dem Vortrag „Energieeffizientes Bauen - Kybernetisches Bauen“ von Jun.-Prof. Angèle Tersluisen von der TU Kaiserslautern. Der Klimawandel fordert ein...

mehr
Ausgabe 2021-01

Hybrides Tragwerk

Ideale Besetzung für ein hybrides Titelthema: Für die fachliche Qualifizierung und den bereichernden Austausch konnten wir als Heftpartnerteam einen Ingenieur und einen Architekten gewinnen. Beide...

mehr
Ausgabe 2010-05

Vorbeugender Brandschutz Weiterbildungsstudiengang an ­ FH Kaiserslautern akkreditiert

Der Fachbereich Bauen und Gestalten der Fachhochschule Kaiserslautern bietet in Zusammenarbeit mit der Technischen Akademie Südwest (TAS) seit März 2007 den Weiterbildungsstudiengang „Vorbeugender...

mehr