Liegt gut in der Hand

Hohe Energiepreise, ungesunde Umweltbedingungen und ent­sprechen­de Instandhaltungsaufgaben in Industrie, Handel und Wohnbereich - die Nach­frage nach einem schnellen und einfachen Diagnosewerkzeug wird immer größer. Infra­rot­kamera-Weltmarktführer FLIR Systems antwortet auf diese Entwicklung mit der FLIR i5, einer kleinen, leichten und handgehaltenen Thermografie-Kamera zu einem auch für kleinere Planungsbüros erschwinglichen Preis. Die 340 g leichte FLIR i5 produziert wie jede vollwertige Infrarotkamera sofort Infrarotbilder, die alle benötigten Temperaturdaten im JPEG-Format selbst ent­halten. Die Bilder können intern oder extern gespeichert, verschickt und analysiert werden. Die FLIR i5 misst Temperaturen bis zu +250°C und erfasst feinste Temperaturunterschiede von gerade einmal 0,10° C. Die Bilder werden auf einem 2,8 Zoll-LCD-Display dargestellt.

FLIR Systems GmbH Germany
60437 Frankfurt/Main
Fax: 069 / 95 00 90-40
info@flir.de www.flir.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Roadshow Thermografie www.flir.com

Zu viel Information rund um das Thema Thermografie und Infrarotkamera lädt die Roadshow des Kameraherstellers Flir in acht deutsche und zwei schweizerische Städte sowie nach Innsbruck ein. Die...

mehr
Ausgabe 2009-03

Wärmeverlust aufspüren

Flir stellt mit der FLIR B660 seine neueste High-End Infrarotkamera für Gebäudeuntersuchungen vor. Die leichte, handgehaltene B660 wurde für Anwendungen entwickelt und konstruiert, die eine sehr...

mehr
Ausgabe 2012-09

Wärmebildkamera

Die Modelle der neuen Wärmebildkamera-Serie T400bx vom Flir besitzten eine neigbare Objektiveinheit, so dass sich Messungen und Bilder der Objekte aus allen Winkeln in einer bequemen Position...

mehr

Infotage für Thermografie

FLIR Roadshow im Juni 2010

Im Juni lädt der Infrarotkamera-Hersteller FLIR Systems zu kostenlosen Infoveranstaltungen in München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin, Hannover und Wuppertal ein. Weitere Termine gibt es in der...

mehr