Lichtlenkung und Sonnenschutz

Die Lamellen des Wicsolaire-Systems stehen in verschiedene Lamellenversionen mit unterschiedlichen Konturen zur Verfügung. Für kleinere zu beschattende Fassadenflächen eignen sich die Wicsolaire Kleinlamellen in Bautiefen von 100 oder 150 mm. Die Wicsolaire Großlamellen sind in Größe, Montageart und Ausrichtung individuell anpassbar an die jeweiligen Objektanforderungen. Für objektspezifische Anwendungen gibt es die Lamellen mit einer motorisierten Steuerung und mit integrierten PV-Elementen. Die PV-Lamellenmodule mit 185 mm Tiefe und 1200 mm Breite lassen sich in verschiedenen Neigungen optimal zur Sonne ausrichten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04

Astrosteuerung für Lamellen Neubau Hörsaal- und Medienzentrum der TU Darmstadt

Das Hörsaal- und Medienzentrum der TU Darmstadt auf dem Campus Lichtwiese wurde nach den Plänen des Architekten Ferdinand Heide aus Frankfurt gebaut. Am Neubau wird deutlich, dass der sommerliche...

mehr
Ausgabe 2018-06

Sonnenschutzsystem mit Farbstoffsolarzellen

Farbstoffsolarzellen wandeln Licht in elektrische Energie um. An der Fassade des Innovationszentrums von Merck in Darmstadt wurde das Sonnenschutzsystem Shadovol-taik von Colt International mit diesen...

mehr
Ausgabe 2019-09

Multifunktionale Sonnenschutzlösungen

Kundenzentrum Robert Bosch Automotive Steering GmbH, Schw?bisch Gm?nd - wulf architekten, Stuttgar

Moderne Gebäude weisen heutzutage mehrheitlich transparente Gebäudehüllen wie Glasfassaden oder große Fensterflächen auf. Was seit den 1990er-Jahren als architektonisches Designelement eher der...

mehr
Ausgabe 2014-05 „Kö-Bogen“, Düsseldorf

Dynamische Glaskonstruktion „Kö-Bogen“, Düsseldorf

Bis zu den Bombennächten des Zweiten Weltkrieges bildeten der Jan-Wellem-Platz und der sich westlich daran anschließende Schadowplatz den urbanen Kern von Düsseldorf. Danach, in den...

mehr
Ausgabe 2017-07

Sonnenschutz für Architekten und Planer – Tageslicht richtig dosieren

Wenn wir die Möglichkeit haben, entscheiden wir uns praktisch immer für Tageslicht statt für Kunstlicht, denn Tageslicht ist in uns als Referenz abgespeichert, seit Beginn der Evolution. Dessen...

mehr