Leitfaden für öffentliche Ausschreibungen

Immer wieder kommt es bei Neubauten oder nach Sanierungen von Kindergärten, Schulen und anderen Gebäuden zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Geruchsproblemen. Ursachen für diese Entwicklung sind die immer dichtere Gebäudehülle und eine Schadstoffbelastung auch von bauaufsichtlich zugelassenen Baustoffen. Um vor allem öffentlichen Auftraggebern die Möglichkeit zu geben, ihre Bauprojekte nach wissenschaftlich definierten Kriterien rechtssicher auszuschreiben, hat das Sentinel Haus Institut gemeinsam mit Juristen, Baurechtsexperten und mit erfahrenen Architekten und Ingenieuren einen Leitfaden erarbeitet. Das mit Formulierungsvorschlägen und praxisgerechten Hinweisen versehene Werk enthält vergaberechtliche Grundüber­legungen mit Fundstellen des europäischen und deutschen Vergaberechts.

Sentinel Haus Institut GmbH
79100 Freiburg i.Br.

www.sentinelhaus.eu

Thematisch passende Artikel:

Wohngesundheit - planbar?

Symposium für Bauunternehmer am 15. Oktober 2008 in Heilbronn

Wissenschaftler bezeichnen Allergien als die Epidemie des 21. Jahrhunderts. Einer der Hauptverursacher ist belastete Innenraumluft. Doch wie kann man sich gerade in geschlossenen Räumen vor...

mehr
Ausgabe 03/2010

Erhöhtes Haftungsrisiko Fachsymposium „Rechtsaspekte des gesunden Bauens“ ein Erfolg

Das Fachsymposium am 28.1.2010 an der TU in Darmstadt brachte neue und wichtige Erkenntnisse vor allem bei den Haftungsfragen: Schadstoffe in der Raumluft erhöhen das Haftungsrisiko. Schadstoffe aus...

mehr
Ausgabe 12/2010

Schluss mit dicker Luft

Mit einer dichten Gebäudehülle bleibt zwar die Wärme im Haus, aber durch die Isolation werden auch gesundheitsschädliche Schadstoffe im Wohnraum gehalten. Der Austausch mit der Außenluft ist oft...

mehr
Ausgabe 09/2010

EnEff: Schule Lösungen für energieeffiziente Schulen

Die Verbesserung der energetischen Qualität von Schulgebäuden ist eine vordringliche Aufgabe. Das Planen, Bauen, Sanieren und Betreiben von Schulen unter dem Gesichtspunkt der Energieeffizienz...

mehr

Konsequenzen des EuGH-Urteils zur Baustoffzulassung

Fachkonferenz am 15. November 2017 in Köln abgesagt

Nachtrag 7.11.2017: Die Fachkonferenz „Konsequenzen des EuGH-Urteils zur deutschen Praxis der Baustoffzulassung“, die für den 15.11.2017 in Köln geplant war, wurde vom Veranstalter abgesagt. Der...

mehr