Kunst unter Segel
Astrup Fearnley Museum, Oslo/NOR

Das Astrup Fearnley Museum steht in Oslo nahe der Oper von Snøhetta direkt am Fjord, wo die Flaniermeile der Stadt beginnt. Es wurde von Renzo Piano Building Workshop zusammen mit Narud-Stokke-Wiig NSW A+P aus Oslo gebaut. Das Museum, es beherbergt die Sammlung von Hans Rasmus Astrup, besteht aus drei mit Holz verkleideten Baukörpern, die durch einen Kanal getrennt sind. Der südliche Baukörper nimmt die temporäre Sammlung auf, während in den beiden jenseits des Kanals gelegenen Baukörpern Büros und die permanente Kunstsammlung untergebracht sind. Mehrere Brücken schaffen Verbindungen zwischen den drei Baukörpern. Vom Ufer aus ansteigende Glasdächer, die auf schlanken Stahlstützen stehen, überspannen die Gebäude wie Segel. Die Verglasung ist keramisch bedruckt und reduziert die Lichtdurchlässigkeit um 40 %. In der Fassade wurde, wo es möglich war, eisenarmes Glas eingesetzt, um das Tageslicht nicht zu verfälschen. Im Inneren erlebt der Besucher der temporären Ausstellung einen Galerieraum über zwei Ebenen in den das natürliche Tageslicht, durch das Glasdach gefiltert, einfallen kann. Ebene für Ebene folgt dann eine Reihe kleinerer Räume.

S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG
78120 Furtwangen
www.siedle.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-01

Küppersmühle, die dritte

Das „Museum Küppersmühle für Moderne Kunst“ MKM am teils stillgelegten Duisburger Binnenhafen beherbergt eine großartige Sammlung deutscher Kunst der Nachkriegszeit. 1972 stillgelegt, wurde der...

mehr

Spektakuläre Kultur-Investition

Geplanter Erweiterungsbau für das MKM in Duisburg von Herzog & de Meuron

Die Baseler Architekten Herzog & de Meuron werden den Erweiterungsbau des MKM, Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, realisieren. 22 neue Räume mit rund 2.000m² Ausstellungsfläche sollen...

mehr
Ausgabe 2013-04

Snøhetta erweitern San Francisco Museum of Modern Art www.snoarc.no, www.sfmoma.org

Der 1995 eröffnete Neubau des SFMOMA, ein klassischer Botta-Entwurf mit Ziegelsteinfassaden und einer schwarz-weiß marmorierten Rotunde, schließt im Juni für wohl drei Jahre. In dieser Zeit wird...

mehr
Ausgabe 2013-04

New Rijksmuseum, Amsterdam www.cruzyortiz.com, www.rijksmuseum.nl

Nach knapp zehn Jahren Neu- und Umbau und Sanierung wird am 13. April 2013 das renommierte „New Rijksmuseum“ in Amsterdam wieder eröffnen. Dem spanischen Architekturbüro Cruz y Ortiz arquitectos...

mehr

Voranmeldung

Museum Brandhorst: Eröffnung am 21. Mai 2009, München

Am 21. Mai öffnet das Museum Brandhorst seine Pforten. Besucher haben in der Eröffnungswoche die Möglichkeit, zwischen 10 und 22 Uhr bei freiem Eintritt die Sammlung Brandhorst und die Architektur...

mehr