Kristallwaben

Swarovski bietet mit den Architectural Elements Wege zur Vereinigung von Licht, Raum und Architektur. Honeycomb ist Teil dieser Architektur-Produktlinie. Die Elemente gleichen einer Wabenstruktur aus Lichtpunkten und erzeugen visuelle kristalline Effekte. Sie lassen sich auf die architektonischen Gegebenheiten abstimmen und bieten mit einer Vielfalt unterschiedlicher Ausführungen und einer großen Palette brillanter Kristallfarben, -schliffe und -größen unbegrenzte Designkombinationen. Die großflächigen Elemente, max. Länge und Breite 3 x 1,3 m, eignen sich für Wände und Decken und lassen sich beliebig durch weitere Module erweitern. Sie können ohne besonderen Aufwand in große Innenräume integriert werden. 

x

Thematisch passende Artikel:

Außergewöhnlicher Staatsmann

Peter Wilson erhält AIA Gold Medal 2013

Peter Wilson, Partner im Architekturbüro BOLLES+WILSON in Münster, ist Australier. Am 20. März erhielt er die höchste Auszeichnung des AIA (Australian Institute of Architects), die Gold Medal...

mehr

Die Stadt – das Ganze

Schlußveranstaltung der Diskussionsreihe „Der öffentliche Raum und seine Elemente“ am 8. Dezember 2008, Köln

Die Veranstaltungsreihe "Der öffentliche Raum und seine Elemente - Geschichte | Gegenwart | Entwicklung" findet ihren diesjährigen Abschluss mit einem Vortrag von Michael Heller über die...

mehr

Freie Software im Architekturbüro

Vortrag auf dem LinuxTag am 11. Mai 2011, Berlin

In seinem Vortrag zum Thema „Free your Design: architectural design with open source software“ auf dem LinuxTag in Berlin spricht Carsten Schlagen über die Nutzung von Open Source bzw. Freier...

mehr
Ausgabe 2013-05

Wandelbar

Der Kaminofen Elements von Skantherm bestehend aus nur drei variablen Elementen.Gemeinsam mit dem Designer Prof. Wulf Schneider & Partner wurde ein kubisches Kaminofensystem entwickelt, das jedem...

mehr