Kneuterdijk 11-15, Den Haag/NL

Im historischen Zentrum Den Haags finden sich zahlreiche herrschaftliche Stadtpalais, die Anfang des 20. Jahrhunderts zu Bankensitzen umgebaut wurden. Heute haben sich u. a. regierungsnahe Institutionen und internationale Unternehmen in den historischen Gebäuden niedergelassen. 2011 erwarb ein Immobilienentwickler eine dieser ehemaligen Banken am Kneuterdijk, bestehend aus drei Gebäuden aus unterschiedlichen Epochen, die sich in Blockrandbebauung U-förmig um einen Innenhof gruppieren. Das beauftragte Büro GVB Architekten aus Leiden musste sich beim Umbau des teilweise denkmalgeschützten Ensembles mit strengen Auflagen auseinandersetzen, was zu einer sechsjährigen Planungs-und Realisierungsphase führte. Heute finden sich in dem Komplex fünf Büroeinheiten, eine luxuriöse Maisonettewohnung und ein Restaurant mit gehobener Gastronomie im Erdgeschoss. Verbunden sind die verschiedenen Bereiche durch ein verglastes Atrium. GVB Architekten legten Wert darauf, die Qualitäten der Gebäudeteile unterschiedlichen Baujahrs hervorzuheben und ließen z. B. nachträgliche Einbauten entfernen. Die historischen Fassaden wurden an den Straßenseiten ausgebessert und restauriert, die ursprünglichen Fenster neu isoliert.

Für die von Stadt und Bauherr geforderten Stellplätze musste ein Bürohaus aus den 1960er-Jahren einem vollautomatischen Parksafe 583 von WÖHR weichen. Auf neun oberirdischen Ebenen können bis zu 52 Fahrzeuge auf ca. 135 m² Grundfläche vollautomatisch untergebracht werdenWÖHR Autoparksysteme GmbH
www.woehr.de

Thematisch passende Artikel:

Architektur- und Weinreise - Kapstadt und Umgebung

Anmeldung zur Reise, die vom 25. November bis 3. Dezember 2016 stafffindet, ab sofort!

Kapstadt ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt Südafrikas und liegt unmittelbar an der Tafelbucht des Atlantischen Ozeans. Das Wahrzeichen der Stadt ist und bleibt der majestätische...

mehr

Multiple City

Ausstellung „Multiple City – Stadtkonzepte 1908/2008“ vom 4. Dezember 2008 bis 1. März 2009, München

„Multiple City“ zeigt aktuelle weltweite urbanistische Entwicklungen im Spiegel zentraler Stadtkonzepte der letzten 100 Jahre. In der Gegenüberstellung und Verflechtung historischer und...

mehr

Die Wiederentdeckung Sretenkas

Ausstellung über das Moskauer Stadtquartier vom 2. Juli bis 27. August 2009, Berlin

Die Ausstellung stellt die architektonische Geschichte von Sretenka, die aktuelle städtebauliche Situation und die künftigen Planungen für dieses Quartier dar. Der größte Teil der historischen...

mehr

DAM Preis für Architektur

Erweiterung und Umbau des Hambacher Schloss von Max Dudler gekürt

Er ist entschieden – der Preis für Architektur vom Deutschen Architekturmuseum (DAM). In diesem Jahr konnte Max Dudler mit seinem Umbau und Erweiterung des Hambacher Schlosses bei Neustadt an der...

mehr
Ausgabe 10/2018

Menschen

Peter Behrens – denkt man – ist für viele Architekten heute ein Vergessener. Dabei war er vielleicht der Schinkel des 20. Jahrhunderts, in dessen Büro mit Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe...

mehr