KfW-Award: Mut zur Lücke!
Einreichungen zum Wettbewerb noch bis zum 5. März 2010 möglich

Die KfW Bankengruppe hat wieder einmal einen Architekturwettbewerb ausgelobt. Wer sich noch bis zum 5. März mit seinem Projekt zur „Schließung einer Baulücke“ beteiligt, hat die Chance, an Preisen im Wert von insgesamt 27 000 € beteiligt zu werden.

Bewerben können sich alle privaten Wohn­eigentümer in Deutschland, die in den letzten fünf Jahren eine Baulücke in urbanem Umfeld geschlossen haben. Auszeichnen wird die KfW architektonisch innovative, energieeffiziente Lösun­gen mit ausgewogenen Kosten-Nutzen-Relationen, die sich städtebaulich in ihre Umgebung einfügen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-10

Freie Arbeit, aber nachhaltig www.hfm-weimar.de

Er wollte etwas Reelles machen, seine Masterarbeit sollte eine Abschlussarbeit im Maßstab 1:1 werden. Unmöglich, mag man denken, doch der ehemalige Architekturstudent an der Bauhaus-Universität...

mehr

Leben auf 26 m² Grundfläche

Das House Tokyo liegt in einem sehr dicht besiedelten Teil in Tokyos Zentrum und nutzt die winzige Lücke, die dort noch in der vorhandenen Bebauung offen war. Mit einer Grundfläche von nur 26 m²...

mehr
Ausgabe 2018-05

Menschen

Bereits am 20. März 2018 verstarb der Architekt Manfred Prasser. Der am 12. Juli 1932 in Chemnitz geborene war unter anderem beteiligt am Bau des Palastes der Republik, des Friedrichstadt-Palastes...

mehr