Keine Wartezeiten beim Aufbau

Das aktuelle Release von ARCHICAD®19 bedient sich ungenutzter Rechnerkapazitäten, indem es Arbeitsschritte antizipiert und im Hintergrund vorbereitet. Dadurch beschleunigt sich die Reaktionszeit nachhaltig, BIM-basierte 3D-Ansichten, Schnitte und 3D-Dokumente bauen sich in Sekundenschnelle auf. Auch bei großen Datenmengen entstehen beinahe keine Wartezeiten durch die sog. vorausschauenden Hintergrundprozesse. Die neue OpenGL-Engine verspricht eine reibungslose und beschleunigte Navigation im 3D-Modell-Fenster.ARCHICAD®19 liest Punktwolken problemlos ein, stellt sie sofort in 3D dar und unterstützt damit die Erzeugung eines lückenlosen, fehlerfreien und schnellen Aufmaßes. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit unterstützt ARCHICAD®19 mit Verbesserungen im Bereich IFC: z. B. werden IFC-Modelle in der exakten Geometrie importiert und das Daten-Handling im IFC-Manager wird beschleunigt. 

GRAPHISOFT Deutschland GmbH
80337 München

www.graphisoft.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-12

Ohne Tempolimit

ARCHICAD®12, das jüngste Update aus dem Hause Graphisoft, überzeugt mit einer Vielzahl neuer Features. Dabei legte die Entwicklungsabteilung den Fokus auf Geschwindigkeit. Die Unterstützung von...

mehr
Ausgabe 2014-01

ArchiCAD 17

In der aktuellen Version ArchiCAD 17 von Graphisoft können Datenmodelle wie gewohnt publiziert sowie exportiert und importiert werden. Zur Langzeitarchivierung gibt es nun die Möglichkeit genormte...

mehr
Ausgabe 2018-7/8

Treppenplanung

Mit der aktuellen Version ARCHICAD 21 unterstützt GRAPHISOFT Architekten und Ingenieure mit einem neuen Arbeitswerkzeug zur Treppenplanung. Es bietet vor allem für frei geplante Treppen oder...

mehr
Ausgabe 2020-01

Archicad 23

In Archicad 23 wird unteranderem ein Werkzeug für Schlitze und Öffnungen zur Verfügung gestellt. Mit dem Tool übernimmt der Architekt die Schlitz- und Durchbruchsplanung des TGA-Fachplaners direkt...

mehr
Ausgabe 2012-06

Modellierungswerkzeug

Im Juni 2012 wird Graphisoft mit Archicad 16 eine neue Version der Software herausbringen. Anwender dürfen sich auf ein Morph-Werkzeug freuen, das es ermöglicht, eigene BIM-Komponenten zu...

mehr