Gebäudeabschlusswände

Die Fermacell GmbH verfügt über eine bauaufsichtliche Zulassung für 18 Konstruktionen für Gebäudeabschlusswände (F90-Baußen/F30-Binnen) mit der Klassifizierung F90-B/F30-B. Es gibt schlanke Aufbaumöglichkeiten mit einer Außenbekleidung von 2 x 12,5 mm fermacell Gipsfaser-Platten sowie auch einlagige Lösungen mit der 15 mm fermacell Powerpanel HD. Die Varianten der Bekleidungsdicken sind abhängig von der Wahl des Dämmstoffes, des Holzquerschnittes sowie der zulässigen statischen Auslastung. Durch die vielfältigen Möglichkeiten des Aufbaus besteht u.a. auch die Möglichkeit, bei der Wahl der Dämmstoffe zu variieren.

Fermacell GmbH,
47259 Duisburg
www.fermacell.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-06

Brandwände im Holzbau

Mit der nunmehr fast vor 20 Jahren novellierten Musterbauordnung (MBO) 2002 hat sich der Einsatzbereich der Holzbauweise bekanntlich erweitert. Danach können Holzbauten mit bis zu fünf Geschossen...

mehr
Ausgabe 2009-07

Bauaufsichtliche Zulassung für nicht rostende Stähle überarbeitet und verlängert

Sie schafft für weitere 5 Jahre für Architekten, Planer und Metallbauer die Voraussetzungen, in statisch beanspruchten Komponenten eine große Bandbreite von Edelstahlgüten einzusetzen, und zwar...

mehr
Ausgabe 2022-06

Aktualisierte ETA Zulassung

Für Fermacell Gipsfaser-Platten liegt jetzt die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBT) aktualisierte Europäisch Technische Zulassung ETA-03/0050 vor. Damit kann bei der Beplankung und...

mehr
Ausgabe 2012-05

Witterungsbeständig

Eine Putzträgerplatte in hinterlüfteter oder direkt beplankter Bauweise, die auch zur Konstruktion von Unterdecken und als Deckenbekleidung dient, bietet Knauf Perlite mit dem Aquapanel® Cement...

mehr
Ausgabe 2019-11

Tragende Doppelständerwände zur Wohnungstrennung

Für den mehrgeschossigen Holzbau präsentiert die James Hardie Europe GmbH tragende fermacell™ Doppelständerwände zur Wohnungstrennung. Die Konstruktionen basieren auf einer Unterkonstruktion aus...

mehr