Feuerschutztüren für außen

Mit der neu zugelassenen Stahl-Feuerschutztür H3-1 von Hörmann können T30-Feuerschutz­türen des Unternehmens mit allg. Bauaufsichtlicher Zulassung durch das DIBT auch als Außentüren eingesetzt werden. Zur Pflicht werden sie, wenn der Abstand der Tür zu einem gegen­überliegenden oder angrenzen­den (Eck-)Gebäude weniger als 5 m beträgt. Die 1-flügelige T30-Tür kann neben seiner feuerhemmenden Funktion zusätzlich schalldämmend und einbruchhemmend bis RC 2 in Dickfalz ausgeführt werden. Weitere Außentüren in T60 und T90 Ausführung befinden sich derzeit im Zulassungsverfahren.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-06

Filigrane Lofttüren

Hörmann bietet eine Lösung zum Teilen von unterschiedlichen Wohnbereichen in Lofts an: Die neuen Lofttüren können aus verschiedenen Elementen bis zu einer maximalen Größe von 5 x 4 m kombiniert...

mehr
Ausgabe 2015-02

Innentüren aus Holz

Hörmann hat jetzt auch Innen- und Wohnungstüren aus Holz im Programm. Hörmann bietet für verschiedene Beanspruchungen unterschiedliche Torblatteinlagen an. Türen mit Lichtausschnitt werden immer...

mehr
Ausgabe 2012-06

Bündiger Brandschutz

Feuer- und Rauchschutzabschlüsse müssen primär ihre funktionellen Anforderungen erfüllen. Die Türflügel der STS Feuerschutztüren von Hörmann schlagen stumpf ein, so dass sie bündig mit der...

mehr
Ausgabe 2010-01

Weitsicht

Großzügige und frei einsehbare Räume signalisieren Kommunikation und Offenheit. Die sprossenlose Systemwand von Hörmann verbindet diese gestalterischen Ansprüche mit Brandschutz-Anforderungen....

mehr
Ausgabe 2015-11

Feuerschutztür

Die H3 OD und H16 OD Türen von Hörmann sind als Dünn- oder Dickfalz- sowie stumpf einschlagende Ausführung bei feuerhemmenden (T30/EI2 30) oder feuerbeständigen (T90/EI2 90) Anforderungen...

mehr