Entwicklung von neuen Konstruktionssystemen

Am Campus der Technischen Universität Braunschweig eröffnete das Fraunhofer Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) 2021 eine neue Forschungseinrichtung zum Thema Nachhaltiges Bauen: das Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten „Zelluba“. Hier werden leichte Hybridmaterialien, Bauelemente und Konstruktionen sowie deren Brand- und Umwelteigenschaften erforscht und weiterentwickelt. Ziel ist es, Industriepartner aus der Holzwerkstoff- und Fertighausindustrie, aber auch Handwerksunternehmen bei der Entwicklung von neuen Systemen zu unterstützen. Das Labor für Konstruktionsteilprüfung verfügt über einen Shaking Table mit einem optischen DIC-System. Zur Ausstattung gehören außerdem ein elektrodynamischer Rütteltisch, ein großer Pendelprüfstand für Aufprallexperimente, Klimakammern, Prüfstände für die Untersuchung des Trag- und Verformungsverhaltens von Bauteilen und weitere Anlagen. In den übrigen Laboren stehen diverse Prüfvorrichtungen für die Materialanalyse und -prüfung zur Verfügung, darunter Rasterkraft­mikroskope (AFM), ein Gerät für die dynamisch-mechanisch-thermische Analyse (DMTA) mit sehr hoher Kraft (6 000 N) zur Prüfung von heterogenen Materialien und weitere Spezialgeräte.

Entsprechend der Forschung am Zelluba lag der Fokus bei der Planung der neuen Gebäude auf einer modularen Bauweise und der Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen in Kombination mit konventionellen Werkstoffen. Das Zentrum besteht aus einer eingeschossigen Versuchshalle als Holzkonstruktion, abgefangen mithilfe von Stahlelementen und -seilen und einem dreigeschossigen Laborriegel in modularer Hybridbauweise aus Stahlbeton und Brettschichtholz. Die Tragwerksplanung machte osd – office for structural design. Für die Vorfertigung der Vollholzelemente sowie die Montage vor Ort war Rubner Holzbau Augsburg verantwortlich.

www.wki.fraunhofer.de
x

Thematisch passende Artikel:

Neue Mehrwerte durch intelligente Raum- und Gebäudesysteme

inHaus-Forum am 6. November 2008 in Duisburg

Wie sieht das Hotelzimmer der Zukunft aus? Welche neuen Lösungen gibt es für das Wohnen im Alter? Wie wird ein OP in Zukunft aussehen? Wie bekommt man die Stromkosten in den Griff? Wie lassen sich...

mehr

Bauen für die Zukunft

Fachforum "Chancen für die Bauwirtschaft - Fraunhofer-Allianz Bau" am 16. Januar 2009, München

Die Bauwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Dazu gehören der demographische Wandel, der gestiegene globale Wettbewerb, die große Nachfrage an energieeffizienten und ökologischen...

mehr
Ausgabe 2010-02

Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Berlin Tageslicht für das „geistige Zentrum“ der Humboldt-Universität

Mit dem Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum ist dem Architekten Max Dudler ein großer Wurf zeitgenössischer Architektur gelungen. Abgesehen von dem für Berlin ungewöhnlichen Medienecho auf den neuen...

mehr

Ernst Sieverts

KSP Mitbegründer Dr. Ernst Sieverts ist am 25. Juni 2018 93-jährig verstorben

Unter der Leitung Ernst Sieverts entstanden in Deutschland ab den 1960er-Jahren wegweisende Bauwerke wie die Jahrhunderthalle Hoechst (1963) in Frankfurt a. M., die Hauptverwaltung der DKV (1971) in...

mehr
Ausgabe 2016-07

MASTER:ONLINE Bauphysik www.academy.fraunhofer.de/bauphysik

Der berufsbegleitende Studiengang MASTER:ONLINE Bauphysik, den die Universität Stuttgart in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP und der Fraunhofer Academy...

mehr