Energetische Sanierung rechnet sich doch

www.iwu.de

Zweifel an der Wirtschaftlichkeit energetischer Gebäudesanierung werden zwar immer wieder laut, sind aber unnötig. Maßnahmen zur Energieeinsparung bleiben attraktiv und zwar immer dann, wenn sie an notwendige Instandhaltungen gekoppelt werden. Zur Abgrenzung von energiebedingten Mehrkosten und ohnehin entstehenden Kosten hat das Institut Wohnen und Umwelt (IWU) eine Studie mit empirisch abgesicherten Kostenkennwerten vorgelegt. Wirtschaftlichkeitsanalysen mit diesen Kostenkennwerten zeigen, dass sich die energetische Gebäudesanierung durchaus rechnet: Die wirtschaftlich zu realisierenden Standards gehen dabei teilweise deutlich über das derzeitige Niveau der EnEV hinaus. Die zukünftigen Energiekosteneinsparungen aufgrund dieser Maßnahmen übersteigen nicht nur die energiebedingten Mehrkosten, sondern finanzieren in vielen Bauteilen auch noch einen Teil der Instandsetzungskosten mit. Einige Maßnahmen, nämlich die Dämmung der Obergeschoss-

decke oder Kellerdecke, sind auch ohne Kopplung an Instandsetzungsmaßnahmen wirtschaftlich durchführbar. Der gesteigerte Wohnkomfort blieb in der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung unberücksichtigt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Die Alten sind aktiver Eigenheimbesitzer zögern bei energetischer Gebäudesanierung

Trotz steigender Energiepreise sind viele Haus­eigentümer zurückhaltend bei der energetischen Sanierung ihrer Gebäude. So das Ergebnis einer Befragung von 1?000 Ein- und Zweifamilienhausbesitzern,...

mehr
Ausgabe 2014-05

KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung“ www.energetische-stadtsanierung.info

Eine neue Website des Bundesbauministeriums und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) informiert über das KfW-Programm 432 „Energetische Stadtsanierung“. Mit dem 2011...

mehr

Energetische baubegleitende Beratung

Seminar am 28./29. November 2013 in Frankfurt

Das zweitägige Seminar DEN-Akademie-Seminar bietet das Grundlagenwissen für die Dienstleistung der Energetischen baubegleitenden Beratung. Dipl.-Ing. Hinderk Hillebrands, Energieberater, und Raimund...

mehr

Die Alten sind aktiver

Eigenheimbesitzer zögern bei energetischer Gebäudesanierung

Trotz steigender Energiepreise sind viele Hauseigentümer zurückhaltend bei der energetischen Sanierung ihrer Gebäude. So das Ergebnis einer Befragung von 1000 Ein- und Zweifamilienhausbesitzern,...

mehr

Fachforum Energetische Sanierung 2013

Wenn Sie nicht automatisch weitergeleitet werden, finden Sie die Anmeldung zum DBZ Fachforum Energetische Sanierung hier.

mehr