Einfach montiert

Gebäude­integrierte Photovoltaiklösungen sind gefragt. Neben der Stromgewinnung ermöglichen sie eine Regulierung des Licht- und Wärmeeintrages ins Gebäude und dienen der Wärmedämmung. Für die Gestaltung wird die ästhetische Umsetzung der funktionalen Anforderungen von immer größerer Bedeutung. Das Stahlprofil­system ISO hermetic mit integrierter Kabelführung von RP Technik punktet gleich doppelt. Es vereinfacht die Planung von Photovoltaikanwendungen in der Gebäudehülle und macht ihre Montage schneller und sicherer. Auf eine Pfosten-Riegel-Konstruktion werden die

Solarmodule eingesetzt, die Kabel können in vorge­fertigte Bohrlöcher eingeführt werden. Mit dem weiteren Aufbau der Fassade werden die Kabelstränge im Riegel gebündelt und schließlich zum Wechselrichter geführt. So dient das Profil mit einer Ansichtsbreite von

60 mm und einer Einbautiefe von 160 mm gleichzeitig als durchgängiger Kabelkanal an Fassade und Dach. Das Profilsystem eignet sich auch aufgrund der hohen Werk­stoffstabilität im besonderen Maße für gebäudeintegrierte Photovoltaiklösungen. Mit ISO hermetic sind große Spann­weiten realisierbar, das Stahlprofilsystem kann Module mit Abmessungen von 2440 mm x 5100 mm aufnehmen. Dies optimiert nicht nur die Stromausbeute, sondern ermöglicht auch sehr transparente Konstruktionen mit schmalen Ansichts­breiten und einer geringen Bautiefe der Profile.

RP Technik GmbH Profilsysteme
59199 Bönen
Fax: 0 23 83/914 92 22
info@rp-technik.com
www.rp-technik.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-01

Integriert und ausprobiert

Die Unternehmensgruppe Welser Profile erweiterte sein Produktprogramm mit gebäudeintegrierten Photovoltaiksystemen (GIPV) und adaptiert dazu das Stahlfassadensystem RP-ISO-hermetic 60N. Das...

mehr