Drittmittelmeister www.htw-dresden.de

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden hat ihren Forschungsbericht für das Jahr 2010 veröffentlicht. Trotz der Auswirkungen der Wirtschaftskrise sind die Drittmitteleinnahmen der HTW Dresden im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Mit mehr als 280 Projekten erwirtschafteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule 2010 eine Drittmittelsumme von rund 7,25 Mio. €. Die höchsten Summen bei der Drittmitteleinwerbung erzielten die Fakultäten Bauingenieurwesen/Architektur, Elektrotechnik, Landbau/Landespflege, Informatik/Mathematik sowie Maschinenbau/Verfahrenstechnik. Die verstärkte fakultäts­übergreifende, interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht der Hochschule Einwerbungen größerer Forschungs­projekte. Inzwischen arbeiten über 150 drittmittelfinanzierte Mitarbeiter an der HTW Dresden.


Thematisch passende Artikel:

Der Kunst eine Chance

Werkstattgespräch Kunst am Bau – Chance für junge Künstler am 30. Januar 2006, Dresden

Kunst am Bau eröffnet Chancen auch für junge Künstler – auf dem Weg zum realisierten Projekt sind allerdings einige Hürden zu meistern. Rahmenbedingungen, Anforderungen und Erwartungshaltungen...

mehr
Ausgabe 11/2013

Masterstudiengang Architektur der HTW Dresden EU-notifiziert www.htw-dresden.de

Absolventen des konsekutiven Masterstudiengangs Architektur der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden verfügen seit Juni 2013 über eine automatische Anerkennung ihrer Berufsqualifikation in...

mehr
Ausgabe 09/2013

Zum Master: Vorbeugender Brandschutz www.eipos.de

Um die Ausbildungslücke im Brandschutz zwischen dem Studium der Architektur, des Bauingenieurwesens sowie anderen Ingenieurdisziplinen und den hohen fachlichen und persönlichen Anforderungen an...

mehr