Digitale Ausstellungsplattform

Die Fakultät für Architektur des Karlsruher Instituts für ­Technologie (KIT) hat eine neue Online Ausstellungsplattform entwickelt. Sie gibt regelmäßig Einblicke in Lehre und ­Forschung aus den Studiengängen Architektur und Kunstgeschichte. Mitte Juli wurde sie mit der Jahresausstellung der Fakultät für Architektur „Reinschauen“ eröffnet und zeigt über 150 Arbeiten aus Architektur, Städtebau, Kunst sowie Kunst- und Baugeschichte. Die Plattform soll mit regelmäßigen ­Ergänzungen zu einem Portfolio der Fakultät anwachsen. ­Ergänzt wird sie durch Beiträge des am KIT ansässigen Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (saai), das die Nachlässe wichtiger Architekten wie Fritz Haller und Egon Eiermann beherbergt. Alle Projekte auf der Seite lassen sich nach verschiedenen Rubriken, wie Material, Fachrichtung, Professur oder Semester filtern. Außerdem werden aktuelle Veranstaltungen der KIT-Fakultät für Architektur angezeigt.

www.open.arch.kit.edu
x

Thematisch passende Artikel:

Forschung für die Architektur

Jahrbuch Architektur 2010 erschienen

Mit dem Schwerpunkt Forschung gibt die Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar in der neuen Ausgabe ihres Jahrbuchs einen umfassenden Einblick in aktuelle wissenschaftliche...

mehr

West Arch

Architekturausstellung vom 12. September bis 14. November 2010, Köln

Die Ausstellung West Arch - A new generation in architecture zeigt 25 Architekturbüros aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland, die ein experimenteller und unkonventioneller Umgang mit...

mehr
Ausgabe 2020-12

Karlsruher Architekturvorträge gehen online

Unter dem Titel „Skizzenwerk Symbiose“ laden Studierende vom Karlsruher Institut für Technologie ab Dezember zu einer Vortragsreihe ein. Jeden Mittwochabend werden Gäste aus Forschung, Architektur...

mehr
Ausgabe 2018-11

Vier gehen: TH Nürnberg verabschiedet Architekturprofessoren

Die Fakultät Architektur der TH Nürnberg verabschiedete jüngst vier engagierte Professoren in den Ruhestand. Die vier setzten unterschiedliche Schwerpunkte in ihrer Lehre und konnten so den...

mehr
Ausgabe 2016-07

Bundesverdienstkreuz für Lützkendorf www.oew.kit.edu

Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow hat Thomas Lützkendorf in Erfurt mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Im Auftrag des Bundespräsidenten würdigte Ramelow damit die...

mehr