Brücke und Graben zugleich
Wassergrabenbrücke, Brabant/NL

Die Laufgrabenbrücke macht die Verteidigungsanlage des Fort de Roovere in der niederländischen Provinz Nordbrabant aus dem 17. Jahrhundert wieder zugänglich. Die Anlage wurde 2011 restauriert. Aus der Distanz ist die Brücke selbst nicht zu sehen, nur die Köpfe der Besucher ragen aus dem Wasser. Erst beim Näherkommen wird der hölzerne Graben sichtbar, der das Überqueren „unter Wasser“ mit trockenen Füßen ermöglicht. Die Brücke verläuft entlang der Uferschräge und unterhalb der Wasseroberfläche und fügt sich damit nahtlos in die Konturen der Anlage ein. Verantwortlich für die gelungene Symbiose aus Architektur, Natur und Geschichte ist das belgisch-niederländische Architektenteam Ro&ad, Ro Koster und Ad Kil. Die Brücke des Fort de Roovere besteht aus einer Gehfläche und Treppenstufen aus Hartholz, die von Spundwänden aus Holzbohlen umschlossen sind. Diese sind durch Spundung miteinander verbunden. Der holländische Architektenverbund BNA ehrte die außergewöhnliche Konstruktion mit der Auszeichnung als Gebäude des Jahres 2011 (Südregion). Nach diesem Erfolg plant das Architektur­büro bereits das nächste Projekt – einen 25 m hohen Aussichtsturm, ganz in der Nähe der Brücke.

Enno Roggemann GmbH & Co. KG
28197 Bremen
email@enno-roggemann-bremen.de
www.accoya.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-10

Holzbrücke im Wasser

Liest man „Brücke“ hat man gleich etwas Schwebendes, vom Boden Abgehobenes vor Augen. Brücken überqueren kleinere oder grö­ßere Hindernisse, also Seen oder Schluchten oder Straßen. Dass...

mehr
Ausgabe 2015-09

Fassade aus Accoya-Holz

Die Holzfassade PLAN B wird aus Accoya-Holz gefertigt. Für die lange Haltbarkeit sorgt das besondere Material: Basis ist Accoya-Holz, das durch Verwendung spezieller Harze zu Tricoya-MDF-Platten...

mehr
Ausgabe 2012-09

Termine

Weiterbildung 20.09.2012, Berlin, ACO Architektensymposium 2012 – Architektur der Zukunft, www.architektur-wasser.de Schnittstellen zwischen Architektur und Wasser, Städte der Zukunft und Floating...

mehr