BauministerInnenkonferenz mit Beschlüssen

Im Rahmen ihrer Sitzung in Weimar am 24. und 25. September haben die BauministerInnen der Länder unter anderem Beschlüsse zum sozialen Wohnungsbau, zur Verwendung ökologischer Baustoffe und zur Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens gefasst. Das Vorhaben der EU, sich im Rahmen des neuen Fonds „InvestEU“ im Bereich der öffentlichen Wohnraumförderung zu engagieren, wurde kritisch bewertet. Der Bund wurde daher aufgefordert, sich für eine Programmmodifizierung einzusetzen, damit Fördermittel nur dann ausgereicht werden, wenn die Bestimmungen regionaler, natio­naler oder föderaler Förderregime beachtet werden, insbesondere, wenn eine Mietpreis- und Belegungsbindung vorgesehen wird.

Nachdem die Änderung der Musterbauordnung im vergangenen Jahr den Grundstein dafür legte, dass Holz u. a. auch für tragende Bauteile mit höheren Brandschutzanforderungen verwendet werden kann, ging es nun um die Verwendung ökologischer Dämmstoffe und weitere Folgeänderungen. Die Konferenz bekräftigt die Wichtigkeit nachhaltiger ökologischer Baustoffe als einen vergleichsweise einfachen Beitrag zum Schutz von Klima und Ressourcen. Wichtig ist daher, dass die Muster-Holzbaurichtlinie, welche die ­Details für die Verwendung von Holz beschreibt, schnell in Kraft gesetzt werden kann.

Die Bedeutung der Digitalisierung von Planungs- und Genehmigungsprozessen für die schnelle Abwicklung von Verfahren und die Reduzierung der Planungskosten ist nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie erkennbar geworden. Daher hat sich die BauministerInnenkonferenz mit mehreren ­Aspekten der Digitalisierung beschäftigt. So soll es, außer für behördliche Verwaltungsakte, fast keine Formvorgaben mehr geben.

www.bauministerkonferenz.de

Thematisch passende Artikel:

Das Bauhaus kommt aus Weimar

Vortrag von Hellmut Seemann am 17. September 2009, Berlin

Am Donnerstag, 17. September 2009, spricht Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar, im Rahmenprogramm der Ausstellung „Modell Bauhaus“ zum Thema „Das Bauhaus kommt aus Weimar“. Die...

mehr

Wie Medien den öffentlichen Raum verändern

Konferenz „MediaCity 2010“ vom 29. bis 31. Oktober 2010, Weimar

Die internationale Konferenz „MediaCity 2010“ an der Bauhaus-Universität Weimar befasst sich mit der Interaktion von Architektur, Medien und sozialen Phänomenen. Die „MediaCity“-Konferenz an der...

mehr

Zwei Milliarden Euro zusätzlich

Bund stellt für die Jahre 2016 bis 2019 insgesamt zwei Milliarden Euro zusätzlich für sozialen Wohnungsbau bereit

Bundesbauministerin Barbara Hendricks: „Es ist völlig klar, dass wir deutlich mehr Geld in den sozialen Wohnungsbau investieren müssen. Deshalb nimmt der Bund viel Geld in die Hand, um Länder und...

mehr

500 Millionen Euro mehr für sozialen Wohnungsbau

Barbara Hendricks erhöht Fördergelder

Eine halbe Milliarden Euro mehr Fördergeld für sozialen Wohnungsbau hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit beschlossen. „Bei den gestrigen...

mehr
Ausgabe 2012-08

Temporärer Bau für Robert Wilsons „Via Crucis“ www.uni-weimar.de/architektur, www.kunstfestspiele-weimar.de

Für das Kunstfest Weimar realisiert der amerikanische Theaterregisseur Robert Wilson zusammen mit Studierenden der Fakultät Archi­tektur der Bauhaus-Universität in Weimar einen temporären...

mehr