Avantgarde des Berufsstands Vereinigung Freischaffender Architekten feierte 50-jähriges Bestehen

250 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden konnte der Präsident der Vereinigung Freischaffender Architekten (VFA), Matthias Irmscher, in der Berliner Landesvertretung Nordrhein-Westfalens anlässlich ihres 50-jähriges Bestehen Ende Oktober begrüßen. Irmscher unterstrich in seiner Begrüßung, dass sich die VFA bei vielen berufspolitischen Fragen für die Verbesserung der Bedingungen für Architektur und Architekten eingesetzt habe. „Avantgarde des Berufsstands“ war denn auch Motto des Abends. Von der Einrichtung der Architektenkammern als den Staat entlastende Selbstverwaltung des Berufsstands bis hin zum ganz aktuellen Kampf um eine gerechte Honorarordnung habe sich die VFA mit ihren zukunftsweisenden Forderungen nie nur für die Architekten, sondern auch stets mit gesamtgesellschaftlicher Verantwortung eingesetzt.

Als Festredner sprach sich auch der Bauminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Oliver Wittke, für eine rasche Novellierung der HOAI aus. Als Vorsitzender der Bauministerkonferenz berichtete er, dass auch in diesem Kreis der Fachminister eindeutig eine baldige und nachhaltige Novellierung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure gefordert worden sei.

Im Anschluss verlieh Präsident Irmscher die höchste Auszeichnung der VFA, den Goldenen Zirkel, an den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Achim Großmann. Der Geehrte habe sich in hohem Maße für die Baukultur eingesetzt. Ihm sei es zu verdanken, dass eine Bundesstiftung Baukultur gegründet wurde. Die architektonische und städtebauliche Veränderung der Städte im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ oder die Verbesserung der Marktchancen deutscher Architekten und Ingenieure seien auf Initiativen Großmanns zurückzuführen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1958 nimmt die Vereinigung Freischaffender Architekten als einziger Berufsverband ausschließlich freischaffend Tätige auf. Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner sowie Studenten dieser Fachrichtungen können Mitglieder der VFA werden.

Thematisch passende Artikel:

Der Tag der Architektur

Die jährlich wiederkehrende Architekturveranstaltung findet in allen Bundesländern statt (28./29. Juni 2014)

Das letzte Wochenende im Juni ist für Architekturbegeisterte inzwischen ein fester Veranstaltungstermin: In allen Bundesländern laden die Architektenkammern zum Tag der Architektur ein. Dann öffnen...

mehr

Vernunft für die Welt

Manifest für zukunftsfähige Architektur und Ingenieurbaukunst wird am 27. März 2009 übergeben

Die Welt steht an einem Wendepunkt: Der Schutz des Klimas erfordert ein neues Denken, eine neue Entschlossenheit und eine neue Verbundenheit über alle Grenzen hinaus. Wir brauchen Ideen, Utopien und...

mehr

Hessenwahl

Neue Vertreterversammlung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) gewählt

Die 65 Mitglieder der Vertreterversammlung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) sind für fünf Jahre neu gewählt worden; unter ihnen finden sich 29 neue Gesichter. Insgesamt hatten...

mehr

Architektouren 2018: Noch bis zum 31. Januar 2018 bewerben!

Die Architektouren 2018 stehen unter dem bundesweiten Motto „Architektur bleibt!“

Architektur prägt unseren Alltag, ohne Architektur wäre unser Leben undenkbar. Egal ob Einfamilienhäuser, Geschosswohnungsbauten, Kindergärten, Schulen, Universitäten, Bürogebäude,...

mehr
Ausgabe 2016-01 Architektenkammer Nordrhein-Westfalen

aknw: Vorbildlich in NRW 2015 www.aknw.de

Um „innovative, vorbildliche und richtungsweisende“ Projekte zu würdigen, lobt das Bauministerium NRW mit der Architektenkammer NRW alle fünf Jahre den Preis „Vorbildliche Bauten NRW“ aus....

mehr