Aufbau Haus 84
www.barkowleibinger.com

Ein „veredelter Rohbau“, wie ihn die Architek­ten nennen, schließt seit Oktober 2015 an der Oranienstraße in Berlin-Kreuzberg die Blockrandbebauung. Puristisch im Innern, sowohl von der Materialwahl als auch vom Ausbau her, schaffen barkow leibinger den passenden Rahmen für unterschiedliche Nutzungen und individuelle Anforderungen.

Das fünf- bis siebengeschossige Gebäude gliedert sich in drei Teile: ein repräsentativer Kopfbau zum Moritzplatz hin, einen Zwischenbau entlang der Straße mit reduzierten Geschosshöhen und ein schmales Gebäude zum Elsner­haus, das dessen historische Fassadengliederung aufnimmt. Die Betonfertigteile bestimmen das strenge Fassadenraster mit Brüstungselementen aus Granit. Einschnitte in den oberen Geschossen und der Sockel mit Geschäften und Gastronomie durchbrechen diese Strenge.

Der Innenraum ist hingegen offen gestaltet. Er wird von nur wenigen Stützen gegliedert. Der Ausbau soll nach individuellen Wünschen erfolgen. Großzügig sind die Räume, die die Architekten in rohem Beton belassen. Lediglich im Dachgeschoss setzen sie einen Kontrapunkt, dort verkleiden sie die Wände mit Holz. S.C.

Thematisch passende Artikel:

Aufbau Haus 84

Neubau von Barkow Leibinger in Berlin

Ein „veredelte Rohbau“, wie ihn die Architekten nennen, schließt seit Oktober 2015 an der Oranienstraße in Berlin-Kreuzberg die Blockrandbebauung. Puristisch im Innern, sowohl von der Materialwahl...

mehr