AKA-Wippe: bewegliches Freiraummöbel www.ke.abk-stuttgart.de

Die Klasse für Konstruktives Entwerfen und Tragwerkslehre (Prof. Dr.-Ing. Stephan Engels­mann, Dipl.-Ing. Valerie Spalding) der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart hat für den Campus-Außen­bereich ein experimentelles Freiraummöbel entwickelt und gebaut. Funktional ist das Objekt Sitzmöbel und Wippe, statisch-konstruktiv gesehen bildet das Möbel ein ungewöhnliches Hybrid-Tragwerk aus Holz und Kunststoff. Die Grundrissabmessungen sind 2,40 x 7 m, die maximale Höhe beträgt 3,20 m. Der untere Teil des Sitzmöbels ist in Holzbauweise gebaut, der obere besteht aus einer Kunststoff-Überdachung. Das Freiraummöbel ist ein Prototyp für schlanke, selbsttragende Kunststoffüberdachungen und soll das Potential von Faltstrukturen aus industriell hergestellten plattenförmigen Halbzeugen für architektonische und ingenieurtechnische Anwendungen aufzeigen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-08

Universalmaterial

Via Domo entwickelt mit Tokusei ein Wandpaneel für den universellen Einsatz. Das Ungewöhnliche daran ist, dass das Design aus drei verschiedenen Trägern hergestellt werden kann: Beton, Kunststoff...

mehr
Ausgabe 2008-11

Möbelbaukasten

Sottsass Associati haben für Serralunga in diesem Jahr das Baukastensystem Faituttotu entworfen, mit dem jedermann seine eignen Möbel zusammensetzen, auseinanderbauen und anders neu bauen kann. Es...

mehr