„Identität der Architektur“. Der Ort

Eine Tagung an der RWTH Aachen erforscht am 26. und 27. Januar 2017 den Grundlagenbestand des baumeisterlichen Handwerks.

Gleich einer Inventur hinterfragt und erforscht die Tagung zur „Identität der Architektur“ den gegenwärtigen Bestand der Disziplin. Gemeint ist der Bestand an verbindlichen Grundlagen, Techniken, Prinzipien, Methoden, Begriffen, Referenzen und Vorstellungen, die Entwurf und Bau von Architektur und Stadt betreffen. Mit der Feststellung des Inventars verfolgt die Tagung das Ziel, die Beiträge zur „inneren“ Bestimmung der Disziplin für den Diskurs über Architektur und als Publikationsvorhaben für Praxis, Lehre und Forschung bereitzustellen und so eine anschauliche Annährung an die Komplexität der Profession zu leisten.

Die erste Tagung thematisiert den Ort als eine der grundsätzlichen Einflussgrößen beim Entwurf und Bau von Architektur und Stadt. Gebaute Architektur ist immer an einen realen Ort gebunden. Durch die Eigenheiten des Ortes erfolgt die Individualisierung der Aufgabe, entsteht die Besonderheit die nur im Dialog und in Bezugnahme auf den physischen Kontext erschlossen werden kann. Die Auseinandersetzung mit dem Umfeld erfordert beides, die Wertschätzung des Vorhandenen als auch das Bewusstsein, dass Architektur die gesellschaftlichen Voraussetzungen und technischen Möglichkeiten ihrer Zeit spiegelt und somit immer auch Veränderung bedeutet.

Unter dem Thema „Ort“ geht die Konferenz dieser Frage nach dem Ortsbezug der Architektur und seiner möglichen Verankerung innerhalb der Disziplin nach. Wie kann man den Ort verstehen und seinen Anspruch, den er an die Architektur stellt; wie kann die Architektur auf den Ort reagieren?


Mit dabei als Referenten:
Bayer & Strobel Architekten
Beer Bembé Dellinger
Bolles + Wilson
Paul Böhm
Brandlhuber +
Bruno Fioretti Marquez
Max Dudler
Diener & Diener
F 29 Architekten
jessenvollenweider
Hild und K Architekten
Kahlfeldt Architekten
Kleihues + Kleihues
Kleyer.Koblitz.Letzel.Freivogel
Kollhoff Architekten
Thomas Kröger Architekten
Kuehn Malvezzi
Modulorbeat
Meili Peter Architekten
MGF Architekten
ROBERTNEUN
Lederer Ragnarsdóttir Oei
Christoph Mäckler Architekten
Müller Reimann Architekten
O&O Baukunst
Sauerbruch Hutton
Schulz und Schulz
Springer Architekten
VON M
Wandel Lorch Architekten
Eun Young Yi
zanderroth architekten


Anmeldung noch bis 20. Januar 2017 möglich.

Veranstalter:

RWTH Aachen
Fakultät für Architektur
Foyer des Reiffmuseums
Schinkelstraße 1
52062 Aachen

Lehrstuhl Baukonstruktion
Tel. +49 241 80 93894
Lehr- und Forschungsgebiet Raumgestaltung
Tel. +49 241 8095028

Thematisch passende Artikel:

Werkbericht

Architektur-Vortragsreihe PUNKT 7, HFT Stuttgart

Die Fakultät Architektur und Gestaltung der Hochschule für Technik Stuttgart lädt alle Interessierten zu einer Vortragsreihe mit Werkberichten namhafter Architekten herzlich ein. Die Vortragsreihe...

mehr
03/2018

Tagung zur Identität an der RWTH, Teil 2

Hochschulen müssen, wollen sie als innovative Orte der Forschung und geeignete Kandidaten für Drittmittel wahrgenommen werden, jede Menge für ihr Image tun. So auch die RWTH Aachen, die mit der...

mehr

Projekte für eine neue Stadt

Galeriegespräch zur Ausstellung „Nach der Mauer“ am 11. Januar 2010, Berlin

Am 11. Januar 2010 um 19 Uhr lädt die BDA Galerie zum Galerie-Gespräch anlässlich der aktuellen Ausstellung „Nach der Mauer. Projekte für eine neue Stadt.“ Als Gäste diskutieren der...

mehr

Ort und Ortsbezug

Vorträge in der Karlstraße München, im WS 2008/2009

Der erste Zyklus der Vorträge in der Karlstrasse beschäftigt sich mit einem der Basics der Architektur. Sind es nach Vitruv lediglich drei (firmitas, utilitas, venustas), so soll der Ort und...

mehr

Nach der Mauer

Ausstellung über Projekte für eine neue Stadt vom 30. November 2009 bis Januar 2010, Berlin

Am Montag, den 30. November um 19 Uhr wird in der Galerie des BDA Landesverbandes Berlin die Ausstellung „Nach der Mauer. Projekte für eine neue Stadt “ eröffnet. Zur Einführung spricht Manfred...

mehr