Beispielhafte Zusammenarbeit

Wettbewerb GEPLANT + AUSGEFÜHRT 2015 entschieden

Das Kultur- und Kongressforum in Altötting, ein Wohnhaus in Schwarzenberg im Bregenzerwald und das Museum für Architekturzeichnung in Berlin haben die Jury beim Wettbewerb GEPLANT + AUSGEFÜHRT 2015 überzeugt: Die drei Bauprojekte sind exzellente Beispiele für die hervorragende Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten/Innenarchitekten. Am Donnerstag, 12. März 2015, wurden die an den Projekten beteiligten Betriebe auf der Internationalen Handwerksmesse in München ausgezeichnet. Sonderpreise gingen in die Oberpfalz und das Allgäu sowie nach München und Hopferau.

„Beispielhaft“, nennt die Jury die Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten beim Bau des Kultur- und Kongressforums Altötting, die auf der Internationalen Handwerksmesse mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde. Durch das gesamte Projekt erfahre „ein besonderer Ort mit Geschichte nochmals eine Aufwertung und eine neue Nutzbarkeit für die Öffentlichkeit“, so die Jury-Begründung. Überzeugend sei nicht nur die Planung, sondern vor allem auch die präzise Ausführung, die hohes Verständnis tradierter Handwerkstechniken zeige. Verantwortlich für das Projekt sind Florian Nagler Architekten aus München und Kaufmann Bausysteme aus Reuthe in Österreich.

Mit dem zweiten Preis ausgezeichnet wurden Albrecht Bereiter Architekten aus Dornbirn und die Holzwerkstatt Markus Faißt aus Hittisau jeweils in Österreich für ihre Arbeiten an einem 200 Jahre alten Haus in Schwarzenberg im Bregenzerwald. Das Projekt überzeuge durch seine kluge Umwidmung des Bestandes, seine entschiedenen Eingriffe und modernen Interpretationen von Raum und durch sein Verständnis für Tradition, begründete die Jury bei der Preisverleihung ihre Entscheidung.

Geehrt mit dem dritten Preis wurden nps tchoban voss, die Bau- und Möbeltischlerei Stephan Hollenbach, Holzbildhauermeister Damian Valles Castro, Messing Zawadski (alle Berlin) und MBM Konstruktionen (Mockmühl). Ihr Projekt: das Museum für Architekturzeichnung in Berlin. Die präzise Planung und die reibungslose Zusammenarbeit aller Gewerke waren essenziell für dessen Bau. Begeistert zeigte sich die Jury vor allem von den handwerklichen Leistungen zur Umsetzung des Architekturkonzeptes, die für „die Leistungsfähigkeit von Planung und Ausführung“ stünden.

Anlässlich des neuen Messebereichs FOKUS.GESUND BAUEN wurde in diesem Jahr ein Sonderpreis für nachhaltiges Bauen vergeben. Er geht an Zillerplus Architekten und Stadtplaner aus München und die Ambros GmbH aus Hopferau, die in nur acht Monaten Bauzeit das erste innerstädtische Passivholzhaus Deutschlands in der Münchner Rheinstraße erschufen. Mit dem Publikumspreis, ausgelobt von der Deutschen Handwerks Zeitung, wurden die Arbeiten an einem Wohnhaus in Neumarkt ausgezeichnet. Geehrt wurden Berschneider + Berschneider Architekten BDA + Innenarchitekten aus Pilsach in der Oberpfalz und die Steinwerkstatt Weiler in Weiler im Allgäu.

Ziel des Wettbewerbs GEPLANT + AUSGEFÜHRT ist es, Beispiele exzellenten Teamworks zu zeigen und das Zusammenspiel von Handwerkern und Architekten/Innenarchitekten zu würdigen. Seit 2012 werden bemerkenswerte Bauprojekte, Ergebnisse dieses gelungenen Teamworks, auf der Internationalen Handwerksmesse vorgestellt – und die Besten mit GEPLANT + AUSGEFÜHRT-Preisen geehrt.


Thematisch passende Artikel:

Deutscher Innenarchitekturpreis2014

Der BDIA Bund Deutscher Innenarchitekten lobt 2014 zum 8. Mal den Deutschen Innenarchitekturpreis aus

Mit dem Deutschen Innenarchitekturpreis 2014 werden innovative Projekte gewürdigt, deren „innere Architektur“ vorbildlich konzipiert, gestaltet und ausgeführt ist. Innenräume sind Bestandteil...

mehr

Bauen mit Naturstein

Deutscher Naturstein-Preis 2011 europaweit ausgeschrieben

Der Deutsche Naturstein-Preis, einer der renommiertesten Architekturpreise in Deutschland, wird 2011 erstmals europaweit ausgeschrieben und erhält den Untertitel „European Architecture + Stone“.Der...

mehr
04/2018

Balthasar Neumann Preis 2018 entschieden

Am 2. März wurde der Testturm von ThyssenKrupp in Rottweil mit dem Balthasar Neumann Preis 2018 von einer interdisziplinär besetzten Jury ausgezeichnet. Mit dem Balthasar Neumann Preis werden...

mehr

Contractworld.award 2011

Jury wählte Gewinner aus 525 Teilnehmern

Die Gewinner des contractworld.award 2011 sind ausgewählt. 525 Architekten, Innenarchitekten und Designer aus 34 Ländern haben sich an dem internationalen Wettbewerb für innovative Raumkonzepte...

mehr
01/2016 Architektenkammer Nordrhein-Westfalen

aknw: Vorbildlich in NRW 2015 www.aknw.de

Um „innovative, vorbildliche und richtungsweisende“ Projekte zu würdigen, lobt das Bauministerium NRW mit der Architektenkammer NRW alle fünf Jahre den Preis „Vorbildliche Bauten NRW“ aus....

mehr