Wienerberger Brick Award

Ausgezeichnete internationale Ziegelarchitektur

Sieben Preisträger in fünf Kategorien

Zum achten Mal wurde der Wienerberger Brick Award verliehen, der herausragende Ziegelarchitektur prämiert. Vergeben wurde der Brick Award in fünf verschiedenen Kategorien: „Feeling at home”, „Living together”, „Working together”, „Sharing public spaces” und „Building outside the box”. Zwei dieser Projekte erhielten außerdem den sogenannten Grand Prize. Zusätzlich wurden zwei „Special Prizes“ verliehen, die die Juroren durch einen Aspekt überzeugten. „Die Projekte des Brick Award zeigen, wie vielfältig Ziegel als zeitgemäßes Baumaterial Einsatz finden kann”, so Jurymitglied Jonathan Sergison von Sergison Bates architects.

Grand Prizes gehen nach Antwerpen und Basel

Die Wohntürme Westkaai 5 & 6 in Antwerpen von Tony Fretton Architects überzeugten in der Kategorie „Living together“ und wurden mit einem der beiden Grand Prizes ausgezeichnet. Die Türme sind Teil eines größeren Wohnbauprojekts in einem neu entwickelten Stadtteil mit gemischter Nutzung. Die detailreichen Ziegelfassaden der beiden Türme stellen eine Verbindung zwischen dem charakteristischen Mix aus monumentalen Lagerhallen und profanen Hafengebäuden her.

Der Sieg in der Kategorie „Sharing public spaces“ und der zweite Grand Prize gingen an die Erweiterung des Kunstmuseums Basel von Christ & Gantenbein. Der Neubau ergänzt das denkmalgeschützte Hauptgebäude von 1936, ist mit diesem über eine unterirdische Halle verbunden und zeigt, wie facettenreich Ziegel verwendet werden können.

Mutige und kreative Architekturkonzepte

In der Kategorie „Feeling at home“ entschied sich die Jury für das Atlas-Haus in Eindhoven von Monadnock. Das Terra-Cotta-Studio in Dien Phuong (Vietnam) von Tropical Space ist Arbeits- und Wohnraum eines bekannten Keramikkünstlers und gewann in der Kategorie „Working together“. In Stockholm findet sich der Kategoriegewinner „Building outside the box“, die Värtan-Bioenergie-KWK-Anlage von U.D. Urban Design & Gottlieb Paludan.

Sakralbauten mit Special Prizes ausgezeichnet

Der erste Special-Prize ging an die Kapelle San Bernardo in La Playosa (Argentinien) von Nicolás Campodonico Estudio. Die Alte Kirche von Vilanova de la Barca in Lleida (Spanien) und damit ein Projekt der Kategorie „Building outside the box“ erhielt den zweiten Special Prize.

Weitere Informationen unter: www.brickaward.com

Thematisch passende Artikel:

Wienerberger Brick Award 2016

Architekten erstmals zur Projekteinreichung eingeladen - Ausschließlich Online-Einreichung bis 31. März 2015

Der Wienerberger Brick Award würdigt herausragende Beispiele innovativer Ziegelarchitektur. Weltweit sind Architekturkritiker, Journalisten und erstmalig auch Architekten aufgefordert, ihre Projekte...

mehr

Internationale Ziegelarchitektur gesucht

Wienerberger Brick Award 2018

Mit dem Wienerberger Brick Award werden 2018 zum achten Mal die kreativsten Beispiele moderner und innovativer Ziegelarchitektur ausgezeichnet. Wienerberger ruft Architekten, Architekturkritiker und...

mehr

Oscar der Ziegelarchitektur

Wienerberger Brick Award 2012

Die Gewinner des Wienerberger Brick Award 2012 stehen fest: Fünf internationale Architekten wurden am Abend des 03. Mai für ihren herausragenden Umgang mit dem Baustoff Ziegel prämiert. Die...

mehr
12/2013

Planziegel-Kleber-System für verfüllte Ziegel

Wienerberger bietet mit Poroton-Ziegelsystemen ein vielfältiges Angebot für alle Einsatzbereiche. Ergänzungsprodukte ermöglichen nahezu wärmebrückenfreie Konstruktionen, die allen statischen...

mehr
01/2016

Ziegel für Mehrgeschosser

Den mit Mineralwolle verfüllte Poroton-S10-MW von Wienerberger gibt es in den Wandstärken 36,5 und 42,5?cm. Die integrierte Dämmung ermöglicht zudem den Verzicht auf zusätzliche künstliche...

mehr