Ausgabe 08/2014

DBZ Kongress: BUILDING IN PROGRESS +++ Elements of Architecture +++ Gerd Maurer über BIM +++ Gerlinger + Merkle über Akustik +++ Orchesterprobenraum, Szynajowski Akustik +++ Neues Gymnasium Bochum, HASCHER JEHLE +++ Schauspiel Stuttgart, KLAUS ROTH architekten +++ Neuapostolische Kirche München, Haack + Höpfner +++ Grundlagen der Akustikplanung

Inhaltsverzeichnis

DBZ Intern

Aktuell

Nachahmenswertes

Wer hat die dänische Architektur zu dem gemacht, womit wir sie heute verbinden: mit rationalem Design, mit Lässigkeit, mit Handwerk? Der Autor der...

mehr

Eigentlich fehlt nichts

Nach Venedig zu reisen hat immer schon gereizt; nicht bloß Kunsthistoriker oder souvenierhungrige Pauschaltouristen, Bildungsbürger und Schulklassen...

mehr

Noch nie so viel gelernt

In seinen zehn Büchern über die Architektur unternahm einige Jahre vor dem Beginn der christlichen Zeitrechnung Marcus Pollio Vitruvius den Versuch,...

mehr

14 Roomswww.herzogdemeuron.com

Die Art|Basel (18. - 21.6.) war ein Heimspiel für Herzog & de Meuron und als weltwichtigste Kunstmesse auch ein adäquates Terrain für architektonisch-künstlerische Interventionen eines der weltweit tonangebenden Architekturbüros. Schon auf der Art|Basel 2012 waren die Architekten mit einem expressiven Satelliten Pavillon des ebenfalls von ihnen entworfenen Schaulagers prominent vor dem Haupteingang vertreten. 2013 konnte die Art|Basel erstmalig die von Herzog & de Meuron erweiterte Halle 2 bespielen, die als futuristisches „Sky Hole“ den Messevorplatz überspannt. In diesem Jahr planten die Architekten die Installation „14 Rooms“, in der Live-Kunst-­Ausstellungen gezeigt wurden. In 14 Räumen stellten Künstler, die selbst nicht zugegen waren, teils neue, aber auch bekannte und etablierte performative Arbeiten aus. Santiago Sierra z.B. zeigte seinen traumatisierten Kriegsveteranen, der in einer Raumecke zur Wand steht und nur rücklinks zu sehen ist. Bruce Nauman und Yoko Ono hingegen zeigten ältere Arbeiten. Die architektonische Stärke dieser Installation ist eindeutig ihre Zurückhaltung. Herzog & de Meuron haben der Versuchung widerstanden, die 14 Räume als individuelle Körper zu betonen, wie sie es beim Vitra Haus oder beim Anbau der Tate Modern in London demonstriert haben. Stattdessen gab es auf der Art|Basel nur eine kubische weiße Großform, ca. 10 m hoch, die an ihren Querseiten jeweils eine Tür aufwies, über die man einen langen, nach...

mehr

Standpunkt Heftpate

Architektur

Bautechnik

Bauschäden

Architektur im Detail

Produkte

Schallabsorption

Die neue Standard-Akustikdeckenplatte Pacific von Rockfon besitzt eine glattweiße Oberfläche und sorgt dank einem Schallabsorptionsgrad von αW = 0,70...

mehr

Hygiene und Design im Doppelpack

Der Dusch-WC-Sitz SensoWash® e ergänzt das Programm des Herstellers Duravit um eine Variante mit Sicherungseinrichtung, die gemäß EN 1717 komplett im...

mehr

Kommunizieren ohne Barrieren

Gebäude müssen auch funktionale Hürden überwinden, z. B. für Menschen, die kaum oder gar nicht hören können. Kommunikationssysteme von Siedle helfen...

mehr

Barrierefreie Brandschutztüren

Die neue Drehtürantriebsvariante Slimdrive EMD-F/R eignet sich dort, wo barrierefreier Öffnungs- und Schließkomfort und Brandschutztüren gefordert...

mehr

Ein Aufzug, der immer passt

Das neue Modell Schindler 5500 ist für Förderhöhen bis zu 150 m bei Tragkräften von 630 bis 2 500 kg sowie einer Geschwindigkeit bis zu 3 m/sec...

mehr

Uneingeschränkter Badkomfort

Mit system 2 präsentiert Emco Bad eine generationenübergreifende Bad-Accessoires-Serie. Die zylindrischen Formen zieht sich konsequent durch die...

mehr

Mobiler Duschsitz

Die Sitzfläche des Duschsitzes von HEWI ist bis 150 kg belastbar. Sie ist aus hochwertigem Kunststoff mit Glasfaserverstärkung gefertigt. Die...

mehr

Sichere Wärme

Die Haustür ThermoSafe von Hörmann erfüllt mit einem U-Wert von bis zu 0,8 W/(m²∙K) nicht nur die Anforderungen für Niedrigenergiehäuser, sondern...

mehr

Schallschutz im Treppenhaus

Die neue Generation der Trittschalldämmelemente  Tronsole des Bauteileherstellers Schöck bietet optimalen Schallschutz im Treppenhaus von...

mehr

Ein Knopf für Bad und Küche

Gutes Design orientiert sich an der Funktion und der Benutzerfreundlichkeit. Für Sanitärprodukte mit ihrer langen Lebensdauer gilt im Besonderen, dass...

mehr

Duschkomfort und Bewegungsfreiheit in XXL

Die neuen Abmessungen der bodenebenen Dusche BetteFloor Side werden dem wachsenden Bedarf nach XXL-Lösungen gerecht. Das Designbüro Tesseraux & Partner aus Potsdam hat die Lösungen gestaltet – technisch realisierbar wurden sie von Bette. BetteFloor Side gibt es nun in vier zusätzlichen Abmessungen. Die Maxi-Lösungen messen 140 x 120,...

mehr

Benutzerfreundliches Bad

Mit zunehmendem Alter können selbst kleine Handgriffe zu un­überwindbaren Hindernissen werden. Daher sind benutzerfreundliche Armaturen gefragt. Bei...

mehr

Schallschutzsteine

Dank der hohen Rohdichte des Unika-Kalksandsteins sind gute Schalldämmwerte garantiert, denn selbst die Dicke einer Wand ist dafür nicht so...

mehr

Duschfläche in Stahl-Email

Neun Abmessungen von 80 x 80 bis 140 x 90 cm machen die Dusch-fläche Kaldewei Scona zu einer flexiblen Lösung für unterschiedliche räumliche...

mehr

Profilierter Schallschutz

Bei den Akustikelementen Ligno Akustik nature von Lignotrend wechseln sich Leisten in unregelmäßiger Breite von 12 – 25 mm mit Fugen in 4 mm Breite...

mehr

Schallschutz recyclebar

Die strahlendweiße Deckenplatte Ultima+ steht in drei Versionen mit unterschiedlichen technischen Parametern zur Verfügung. So können...

mehr

Körperschallwandlung

Das neue LED-Akustikpanel von WHD kombiniert in einem einzigen Bauteil die Leuchtstärke von LED Panels mit einem absolut unsichtbaren...

mehr

Nachhallzeit gesenkt

Mit den AMF Deckensegeln Thermatex Sonic arc und dem AMF Line Wandabsorber Sonic modern kann die Nachhallzeit von Räumen auf das zulässige Maß gesenkt...

mehr

Alles im Griff

Bei der Türdrückerserie ECO OKL Magis fallen auf den ersten Blick die ebenmäßige Oberfläche aus matt gebürstetem Edelstahl sowie die brillant...

mehr

Farbakzent mit Fuge

Mit einer kühn platzierten Linie einen farbigen Raumakzent setzen, das erlaubt das neue Silikonkonzept von Illbruck. 54 Farben umfasst die Palette des...

mehr