Kulturelle Strukturen

Zu Gast im Ruhrgebiet: Porto 2001 und Guimaraes 2012 am 10. September 2009, Gelsenkirchen

Die unter Unesco-Welterbeschutz stehende Hafenstadt Porto liegt an der Mündung des Douro in den Atlantischen Ozean. Sie ist die wichtigste Industrie- und Handelsstadt Portugals, aber spätestens seit dem Kulturhauptstadtjahr 2001, nach einer weitreichenden Stadtsanierung und dem Bau der „Casa da Musica“, auch ein bedeutendes kulturelles Zentrum. Ebenfalls auf der Unesco-Liste des Weltkulturerbes steht die Altstadt von Guimaraes. Nordöstlich von Porto gelegen, im 12. Jahrhundert zur ersten Hauptstadt des Landes erklärt, gilt sie als „Die Wiege der Nation“ und trägt im Jahr 2012 den Titel Kulturhauptstadt Europas. Der zwölfte Baukultur Salon und die Diskussion mit Porto 2001 und Guimaraes 2012 konzentrieren sich auf die kulturellen Infrastrukturen, die Dank der Kulturhauptstadtinitiative entstehen können.

Der Baukultur Salon ist eine Veranstaltungsreihe des Europäischen Hauses der Stadtkultur zur Baukultur in den Kulturhauptstädten Europas mit Blick auf Gestern, Heute und Morgen. Die Veranstaltung begleitet seit Sommer 2007 den Diskurs um die Baukultur in der Kulturhauptstadt RUHR.2010 und bietet eine Plattform für Vorträge, Präsentationen und moderierte Diskussionen rund um die gebaute Umwelt der Kulturhauptstädte Europas. Der Baukultur Salon steht für fachlichen Austausch, anregende Gespräche, sowie baukünstlerische Aktionen und findet in regelmäßigen Abständen in Gelsenkirchen statt. 

Es diskutieren Prof. Teresa Lago/Universität Porto, Präsidentin Porto 2001 - Francisca Abreu/Kulturdezernentin Guimaraes, Leiterin Bewerbung Guimaraes 2012 - Jan Liesegang/raumlabor berlin, Projektautor “non stop city”  - Erik Göngrich/ Künstler und Projektautor “non stop city”  - Ulrich Sierau/ Stadtbaurat Dortmund mit Katja Aßmann/  Europäisches Haus der Stadtkultur/RUHR.2010 und Anne Kraft/ Europäisches Haus der Stadtkultur.

Veranstaltung: 12. Baukultur Salon
Ort: stadtbauraum (vormals Schacht Oberschuir), Boniverstr. 30, 45883 Gelsenkirchen
Zeit: 10. September 2009, 18 Uhr; um 20 Uhr Bilderbogen Porto/Guimaraes

Weitere Informationen: Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen erbeten bis zum 07. September 2009 per Email.

Kontakt:
Europäisches Haus der Stadtkultur e.V. , Geschäftsstelle der
Landesinitiative StadtBauKultur NRW, Leithestr. 33, 45886 Gelsenkirchen
Tel.: 0209/3 19 81-0
Email: info@stadtbaukultur.nrw.de
Internet: www.stadtbaukultur.nrw.de

Thematisch passende Artikel:

Gelebte Stadt

Baukultur Salon Linz09 am 7. April 2009, Gelsenkirchen

Am 7. Mai 2009 findet der nächste Baukultur Salon zur Europäischen Kulturhauptstadt Linz09 statt. Hauptredner und Diskutant ist Martin Heller, Intendant von Linz09. Thema des Baukultur Salon Linz09:...

mehr

Kulturhauptstadt Linz 2009

Vortrag und Diskussion am 7. Mai 2009, Gelsenkirchen

Die oberösterreichische Donaustadt Linz ist mit dem international agierenden Stahlindustriekonzern Voestalpine AG, ehemals Hermann-Göring-Werke, bekannt als Arbeiter- und Industriestadt. Dem...

mehr

Metropole Ruhrgebiet

Baukultur Salon am 26. November 2008, Gelsenkirchen

Die Vision für RUHR.2010 lautet: Region lebt Stadt. Aus 53 Städten wird eine neue Metropole. Um im internationalen Vergleich mit den angesagten Kreativzentren wie London, Paris oder Barcelona zu...

mehr

Baukultur Salon auf Reisen

Diskussionsveranstaltungen im Juli/August, Berlin-München-Hamburg-Leipzig

Drei Jahre lang diente der Baukultur Salon dem europäischen Dialog im Ringen um die Nachhaltigkeit der Kulturhauptstadt-Ideen. Im Jahr der Kulturhauptstadt Europas 2010 sucht Stadtbaukultur NRW mit...

mehr

Stadt:Mensch:Heimat

Kongress über die Zukunft unserer Städte am 25. Januar 2010, Bonn

Die Zukunft unserer Städte und die Herausforderungen, vor denen sie im neuen Jahrzehnt stehen – diesen Themen widmet sich der Kongress Stadt:Mensch:Heimat, den das Bauministerium im Rahmen der...

mehr