Zentrale Problemstellungen

VBI-Praxisforum HOAI und Vergabe am 27. April 2010, Essen

2009 hat es für Ingenieure, Architekten, aber auch viele öffentliche Auftraggeber, Veränderungen in der Honorierung von Planungsleistungen und im Vergaberecht gegeben. Auf dem Praxisforum „HOAI und Vergabe – erste Erfahrungen mit den Novellen“ am 27. April im Haus der Technik in Essen werden erste Erfahrungen mit den Neuerungen aus Praktikersicht erörtert. Durch das Programm führen Dipl.-Ing. Bernhard Spitthöver, Vorsitzender des VBI-Landesverbandes NRW und Jochen Scholl, Unita.

Die Themen: „HOAI 2009: Zentrale Problemstellungen“, Rechtsanwalt Jörn Bröker; „Praxis-Statement: Erste Erfahrungen HOAI 2009“, Dirk Heidermann, Hauptabteilung Bau – Abteilung Vergabe- und Vertragswesen, Landesbetrieb Straßenbau, NRW; „Praxisprobleme bei beiden Kostenmodellen“, Peter Kalte, Gütestelle Honorar- und Vergaberecht e. V.; „Praxis-Statement: Umbauzuschlag, Stundensatz“, Dipl.-Ing. Rainer Reimers, Gesellschaft für Beratung und Management im Bauwesen mbH, Essen; „Vergabe von Planungsaufträgen gemäß neuem Honorar- und Vergaberecht“, Norbert Portz, Beigeordneter Deutscher Städte- und Gemeindebund.

Veranstaltung: VBI-Praxisforum HOAI und Vergabe
Ort: Haus der Technik, Hollestraße 1, 45127 Essen
Zeit: 27. April 2010, 14 bis 19 Uhr
Weitere Informationen: Anmeldung bis spätestens 22. April 2010. Kontakt: Unita Unternehmensberatung GmbH, Luxemburger Allee 4, 45481 Mülheim, Fax: 0208/7006-3790, Email: unit@unita.de
Internet: www.vbi.de

Weitere Informationen zum Download: