Vorgefertigte Holz-Beton-Verbunddecken

Brüninghoff hat ein intelligentes Hybriddeckenelement aus Holzbalken und Stahlbeton entwickelt. Diese HBV-Decken werden im Werk unter witterungsgeschützten, kontrollierten Bedingungen vorproduziert. Dabei werden die Holzbalken mit der Stahlbetonplatte mittels Fertigteil-Verbindern und Vollgewindeschrauben zu einer tragfähigen Verbundkonstruktion montiert. Das Holz nimmt die Zug-, die Betonplatte die Druckkräfte auf. Die Verbindungsmittel sorgen für den schubfesten Verbund der beiden Baustoffe. Der Einbau der Fertigteile sorgt für eine trockenere Baustelle. Zugleich zeichnet sich die HBV-Decke durch ein geringeres Gewicht aus. Je nach Projekt liegt dies zwischen 330 und 370 kg/m² – und damit deutlich unter dem einer Betondecke aus Ortbeton. Das Schwingungsverhalten der Masse sorgt dabei dennoch für gute Werte im Bereich von Tritt- und Luftschall. Mit dem hybriden Deckensystem lässt sich problemlos die Feuerwiderstandklasse F90 erreichen.

Brüninghoff GmbH & Co. KG, 46359 Heiden
www.brueninghoff.de

Thematisch passende Artikel:

12/2017

Vorgefertigte Bauelemente

Zum Kerngeschäft der Brüninghoff-Gruppe gehört u.?a. die Produktion von vorgefertigten Bauelementen aus Beton, Stahl, Holz und Aluminium, die sich durch eine besonders exakte Vorfertigung...

mehr
01/2014

Innendämmung von Holzbalkendecken

Mit dem Rigitherm-System bietet Rigips eine konstruktive Lösung zum Schutz vor Feuchte in Holzbalkendecken. Zum einen besitzt die Rigitherm 032-Verbundplatte eine diffusionsbremsende Wirkung, die die...

mehr
02/2009

Beton trifft Holz

Das neue HBV-System von Rettenmeier Zunftholz® vereint Holz und Beton. Das Verbundsystem verbindet die Vorteile der einzelnen Baustoffe und ermöglicht vor allem mehr Freiheiten durch größere...

mehr
09/2015

Fassade aus Accoya-Holz

Die Holzfassade PLAN B wird aus Accoya-Holz gefertigt. Für die lange Haltbarkeit sorgt das besondere Material: Basis ist Accoya-Holz, das durch Verwendung spezieller Harze zu Tricoya-MDF-Platten...

mehr