Tempelhof. Metamorphose I Ausstellung über den Reiz des Zwischenzustands, 30.11.2012-27.01.2013, Berlin

Seit einer Woche ist in der Carpentier Galerie in Berlin eine Ausstellung über das Gelände Tempelhof zu sehen. Unter dem Namen Tempelhof: Vom Reiz des Zwischenzustandes erforscht Anna Thiele mit Fotografien das ehemalige Flughafenareal Tempelhof.

Die 2008 endgültig geschlossene Freifläche wurde ab 2010 von Künstlern und Architektengruppen wiederentdeckt, umgestaltet und umgenutzt, jedoch immer temporär. Anna Thiele stellt mit ihren Fotografien die Fragen: Was ist mit der Freifläche geschehen? Wie gehen die Menschen mit so einer einmaligen Situation um? Die Fotografin Anna Thiele erliegt der Faszination dieser unendlichen Weite des Raumes ebenso wie der anarchischen Heiterkeit, mit der die Besucher das Flugfeld erobern.

Zwei Jahre, von 2010 bis 2012, hat Anna Thiele versucht Antworten auf die gestellten Fragen mit ihrem Objektiv einzufangen. Entstanden sind Arbeiten, die eine Liebeserklärung an den Ort und dessen Transitzustand sind. Sie zeigen den Ort in einem kaum greifbaren Zustand des Dazwischen. Trotzdem ist es Anna Thiele gelungen in ihren Bildern die historische Kulisse, die Heiterkeit und auch die Wehmut, die Bewegung ebenso wie die Stille, die Einsamkeit, die Leere und den Trubel zu transportieren, die dieser reizvolle Ort in allen Facetten widerspiegelt.


Ort: Carpentier Galerie, Meinekestraße 13, 10719 Berlin
Zeit: Sa 14 – 16 Uhr
Dauer: 30. November 2012 – 27. Januar 2013

Weitere Artikel zum Tempelhofgelände:

DBZ 07|2011 Tempelhof wird Historisches Wahrzeichen

 Konzepte für Tempelhof