Neubau eines Wohnhochhauses, Frankfurt a. M.

Das Wohnhochhaus Axis in Frankfurt am Main zeichnet sich durch eine Mischung aus unterschiedlichen Wohntypen und eine raffinierte Fassadengestaltung aus. Die Frankfurter Architekten Meixner Schlüter Wendt realisierten ein Blockrandhochhaus, das eine Kombination aus mehreren Wohntypologien, wie Hochhaus, Blockrand oder Reihenhaus beinhaltet. Sie integrierten das Gebäude in die umgebende Bebauung und schufen ein Hochhaus, das zur Europa-Allee als klare Scheibe platziert ist. Die westliche Stirnseite des Gebäudes bildet gleichzeitig den Auftakt des Viertels, eine Art architektonisches Stadttor am Beginn der Europa-Allee. Nach Außen überzeugt das Hochhaus durch seine flächige Mantelfassade.

Im Inneren des Gebäuderings zeigt sich eine polygonale Gestaltung mit individuellen Balkonzuschnitten, die sich nach Süden und Westen öffnet. Die raffinierte Kolossalordnung spielt dabei mit der Wahrnehmung des Betrachters und lässt die Anzahl von 19 Etagen nur erahnen. Im Osten orientieren sich die Architekten an der Blockrandstruktur der angrenzenden Bebauung. Die Stadthäuser nehmen Bezug auf bestehende Reihenhäuser im Süden, die einen gemeinsamen Innenhof mit Wasserflächen und Sitzgelegenheiten bilden.

Das gesamte Gebäude ist mit Türkommunikation von Siedle ausgestattet. Türstationen der Designlinien Steel und Classic integrieren sich dabei geschickt in die unterschiedlichen architektonischen Abschnitte. Über witterungsbeständige Touchscreens kann jede der
152 Wohnungen angewählt werden

SSS Siedle
www.siedle.de

Thematisch passende Artikel:

07/2009

Geordnete Signifikanz Ordnungsamt Frankfurt a.?M. eröffnet

Der Neubau des Frankfurter Ordnungsamtes an der Rebstöcker Straße im Gallus Viertel reagiert städtebaulich insbesondere auf die umgebenden „unangenehmen Brachen und kaum arrondierten Stadträume“...

mehr
02/2013

Henninger Turm wird abgerissen www.jourdan-mueller.de

Ich kannte das Eintagesrennen noch unter dem Namen „Rund um den Henninger-Turm“,  doch schon seit 2009 heisst es nach einer ganzen Gruppe von Sponsoren: „Rund um den Finanzplatz...

mehr

Himmelstürmend

Hochhausstadt Frankfurt, eine Ausstellung im DAM

Wie und warum wuchs Frankfurt in den Himmel? Dieser Frage stellt sich die Ausstellung und bietet einen Überblick zur Hochhausgeschichte der Stadt: Vom Wiederaufbau nach 1945 über den Häuserkampf im...

mehr

Mainhattan

Frankfurter Hochhaus-Fassadentage an der FH FFM am 17. und 18. Oktober 2008

Mainhattan - Wer kennt diesen Begriff für die Stadt Frankfurt und ihre Skyline nicht? Das Symposium "Frankfurter Hochhaus-Fassadentage" widmet sich der Entstehung der Frankfurter Skyline im...

mehr

Hoch hinaus

Frankfurter Hochhausfassaden-Tage finden statt am 17. und 18. Oktober 2008

Schon lange stehen Hochhäuser als Inbegriff für Frankfurt am Main. Eine noch längere Tradition weist die Fachhochschule Frankfurt am Main auf. Zwei ihrer Vorgängereinrichtungen, die Königliche...

mehr