Nagelplattenbinder

Nagelplattenbinder zeichnen sich durch hohe statische Belastbarkeit bei schlankem Holzquerschnitt und verhältnismäßig geringem Eigengewicht aus. Statisch nach DIN 1052 exakt vorausberechnete Knotenpunkte gewährleisten dabei die Stabilität der Binder im Verbund. Die präzise Montage an jeweils exakt vorausberechneten Anschlusspunkten sorgt dafür, dass Tragwerk, Verankerung und Aussteifung einen sicheren, auf Dauer hoch belastbaren Verbund bilden. Denn technisch getrocknetes Holz, das laut Bestimmungen zur RAL-Gütesicherung für die Fertigung von Nagelplattenkonstruktionen vorgeschrieben ist, kann auch in der Gebrauchsklasse GK 1 ohne Einsatz chemischer Holzschutzmittel verwendet werden. Die GIN-Broschüre „…für Dachtragwerke in Vollendung“ informiert Architekten und Planer über die Vorteile der Nagelplattenbinderbauweise.

GIN Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte e.V.
73760 Ostfildern
www.nagelplatten.de