Energiesparen auf hohem Niveau

Das nachgestellte Plus der Aluminium-Pfostenriegel-Fassaden F 50+ und F 60+ von Gutmann steht für die Serie der modifizierten Pfosten-Riegel-Fassaden. Es werden Um,t -Werte von 0,76 bis 1,8 W/m2K ­gemäß EN ISO 10077-2 in der Standardausführung erreicht. Zudem sind passivhaustaugliche Varianten gemäß IFT-Richtlinie WA-15/2 in Verbindung mit der geforderten Gebrauchstauglichkeit erhältlich.
Das Prinzip mit identischen Pfosten- bzw. Riegelprofilen wird dabei konsequent beibehalten. Spezielle Glasauflager können max. Glasstärken bis 52 mm aufnehmen des Weitern sind Glaslasten bis 600 kg möglich. Die patentierte Stoßverbinder-Technik ermöglicht einen spaltfreien Anschluss des Riegels an den Pfosten.

Thematisch passende Artikel:

10/2013

Modulares Fassadensystem

Mit dem Fassadensystem AA 100 HI von Kawneer lassen sich die Pfosten-Riegel- sowie Riegel-Riegel-Bauweise mit den gleichen Basiselementen realisieren und kombinieren. Bei Riegel-Riegel-­Bauweise kann...

mehr
01/2011

Integriert und ausprobiert

Die Unternehmensgruppe Welser Profile erweiterte sein Produktprogramm mit gebäudeintegrierten Photovoltaiksystemen (GIPV) und adaptiert dazu das Stahlfassadensystem RP-ISO-hermetic 60N. Das...

mehr
09/2015

Transparenz auf der ganzen Linie

Mit den neuen Systemen AHF 95 ART und AHF 115 ART lassen sich neben Fenstern und Hebe-Schiebe-Türen auch Pfosten-Riegel-Konstruktionen mit großen Glasflächen realisieren. Die Aluminium-Schale, eine...

mehr
09/2012

Energieeffizientes Fassadenmodul

Die Firma Foppe bietet ein energieeffizientes Fassadensystem an. Der Bausatz für Pfosten-Riegel-Konstruktionen entspricht dem Passivhausstandard. Das System erreicht einen...

mehr
01/2018

Profilsystem aus Stahl

Das Profilsystem forster thermfix vario aus Stahl von Forster ist für Vorhangfassaden und Schrägverglasungen in Pfosten-Riegel-Bauweise konzipiert. Glasbeplankte Paneele bis 1?500?x?3?000?mm Größe...

mehr