Daikin Leading Air Convention 2017 in Berlin

„Einfach.Machen.”

Daikin Leading Air Convention vom 5. bis 7. April 2017 in Berlin

Unter dem Motto „Einfach. Machen.“ treffen sich vom 5. bis 7. April 2017 wieder Planer, Anlagenbauer, Architekten, Betreiber sowie Vertreter von Verbänden und aus der Politik im Berliner Hotel Estrel zur Leading Air Convention (LAC), zu der die Firma Daikin bereits zum dritten Mal nach Berlin einlädt. Wieder einmal mehr erwartet die Teilnehmer ein hochkarätiges und breit gefächertes Vortrags- und Ausstellungsangebot, das über die Bereiche der Kälte- und Klimatechnik hinaus geht und alle am Bau Beteiligten gleichermaßen ansprechen soll.

Die Leading Air Convention (LAC) gehört zum größten Branchentreff für Kälte- und Klimatechnik in Deutschland – vergangenes Jahr kamen rund 530 Teilnehmer, in diesem Jahr werden ca. 600 Gäste erwartet. Inhalte der Veranstaltung sind Innovationen und zukunftsweisende Pfade auch über die TGA-Branche hinaus. Dabei spielen vor allem Themen wie die herstellerübergreifende Zusammenarbeit, Klimaschutz, Energieeffizienz und Industrie 4.0 eine zentrale Rolle. Das Motto „Einfach. Machen.“ soll nicht nur zeigen, dass und wie man die wichtigen Branchenthemen anpacken kann, sondern auch verdeutlichen, dass es Daikin seinen Partnern einfach machen möchte: bei der Planung, Kalkulation und Ausführung von einfachen bis zu komplexen Projekten.

„Einfach machen“ will es der Veranstalter auch im Sinne von Komplexitätsreduktion und der Konzentration auf das Wesentliche. Zum „Einfach machen“ gehört aber auch das „Gemeinsam machen“. Dafür sind der Austausch und die Vernetzung der unterschiedlichen am Bauprozess Beteiligten unerlässlich. Und da die Teilnehmer der LAC aus allen Bereichen der Baubranche kommen, sind die Grundvoraussetzungen für den fachlichen Austausch und das Nutzen von Synergien geschaffen.

Vortragsprogramm mit Praxistiefe

Der 5. April, der erst Tag der LAC, ist für die Daikin-Fachpartner reserviert. Am 6. und 7. April bietet das Programm dann Inhalte für alle am Bau Beteiligten. Zahlreiche Fachvorträge zeigen anhand konkreter Projektstudien und Referenzen, was im Bereich der Kälte- und Klimatechnik möglich ist. Am 6. April werden  in sechs Räumen über den Tag verteilt verschiedene Fachvortragsblöcke geboten, die sich zum Teil wiederholen, so dass die Besucher die Möglichkeit haben, sich individuell ihr Programm zusammenzustellen.

In den Vorträgen geht es u.a. um die Themen Kaltwasser, Splitklima und Wärmepumpe, VRV, Wärmepumpen für den Privatmarkt, Gewerbekälte, Online- und Service-Tools,

Lüftungsgeräte und Regelungstechnik. Dass der Total Solution-Ansatz auch in der Praxis funktioniert, zeigen Daikin-Mitarbeiter anhand eines aktuellen Referenzobjektes sowie eines nachhaltigen Filial-Haustechnikkonzeptes mit integralem Planungsansatz. Die Besucher erwartet außerdem ein Statusupdate zum Hotelneubau-Projekt FOR F.R.E.E.

Prominente Gastredner und Branchenpartner

Nicht zuletzt lohnt sich die Teilnahme auch wegen zweier renommierter Gastredner: Der Sportpsychologe und Mentalcoach der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann, zeigt, was „Einfach machen“ im Fußball heißt. Wie das Motto auch im Einzelhandel zum Erfolgsfaktor wird, steht im Zentrum des Vortrags von Dieter Brandes, ehemaliger Geschäftsführer und Verwaltungsrat von Aldi Nord sowie Gründer des Instituts für Einfachheit.

Ergänzt werden die Inhalte zudem wieder von zahlreichen Branchenpartnern, die sich mit Vorträgen und Ausstellungen auf der Leading Air Convention präsentieren. Der Bauverlag ist mit seinen Fachzeitschriften Medienpartner.

Klimaschutz und Digitalisierung

Verschiedene Perspektiven und Herausforderungen der Themen Klimaschutz und Digitalisierung beleuchten Vertreter aus Bau- und Energiebranche in zwei hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen. Zum Thema „Digitalisierung in der Baubranche“, diskutieren Gunther Gamst (Geschäftsführer Daikin Germany), Dipl.-Ing. (FH) Sven Krause (Geschäftsführer Brendel Ingenieure), Dr. Robert Elixmann (Kapellmann Rechtsanwälte), Rainer Strauch (Projektleiter F&E Rhomberg Bau) und Dipl.-Ing. Helmut Bramann  (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. Geschäftsführer Technik, Technikpolitik, Spartenpolitik) sowie ein Anlagenbauer.

Volker Weinmann (Beauftragter Politik, Umwelt und Verbände Daikin Germany), Martin Bornholdt (Geschäftsführender Vorstand DENEFF) und Dipl.-Ing. Friedrich Seefeldt (Energie- und Verfahrenstechniker), ein Politikvertreter, ein Immobilienentwickler sowie ein Planer erörtern Anforderung und Potential von Klimaschutz und Effizienz im Immobiliensektor. Ihr Thema lautet „Nachhaltige Gewerbeimmobilie – vom Stiefkind zum Pacemaker?!“. Moderiert werden die Podiumsdiskussionen wie im Vorjahr von KKA-Chefredakteur Christoph Brauneis und DBZ-Chefredakteur Burkhard Fröhlich.

Die Teilnahme an der LAC ist kostenlos. Infos und Anmeldung unter: www.daikin-veranstaltung.de/lac-2017