Automobil-Museum, Turin www.zucchiarchitetti.com

Nach vier Jahren eröffnet: das Nationale Automobil-Museum in Turin; fast möchte man schreiben: wo sonst?! Etwa 33 Mio. € hat die Sanierung und Erweiterung des Altbaus von 1960 gekostet, nicht viel für eine Ambition, aus dem staubigen Sammlungsgehäuse eine Architektur zu machen, die, wie die Hausherren sagen, „dynamisch wie aufsehenerregend“ seinen Platz einnimmt in der italienischen Kulturlandschaft. Geplant von Cino Zucchi Architek­ten, Mailand, stammt die Ausstellungsarchitektur von Francois Confino, Lussan/F, einem ausgewiesenen Set Designer, der bereits das Nationale Kino Museum in Turin zur spektakulären Ausstellungslandschaft umbaute (in der Mole Antonelliana). Auf 19 000 m² Fläche wird die Geschichte des Autos und damit die des automobilen Zeitalters erläutert.